GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger Freiwassermeisterschaften im Schwimmen

Pokalgewinner aller Klassen – die ersten Drei.
Pokalgewinner aller Klassen – die ersten Drei. ©Vorarlberger Landesschwimmverband
Ergebnisse der diesjährigen Vorarlberger Meisterschaften:
Vorarlberger Freiwassermeisterschaften im Schwimmen

acht Landesrekorde in unterschiedlichen Klassen mit

5 Rekorde in der Allgemeinen Klasse
2 Rekorde in der Juniorenklasse
1 Rekord in der Schülerklasse

Rekorde durch

Fabian Auersbacher / TS Dornbirn Schwimmen in 400 m Lagen – Allgemeiner Rekord & Juniorenrekord
Jan Niedermayer / SC ValBlu Bludenz in 200 m Lagen – Allgemeiner Rekord & Juniorenrekord
Ida Schluge / TS Dornbirn Schwimmen in 200 m Lagen – Allgemeiner Rekord
Damenstaffel TS Dornbirn mit Ida Schluge, Hanna Kubesch, Lara Dona & Hanna Röser in 4 * 100 m Lagen – Allgemeiner Rekord

Damenstaffel TS Dornbirn mit Ida Schluge, Hanna Kubesch, Lara Dona & Hanna Röser in 4 * 100 m Freistil – Allgemeiner Rekord
Max Halbeisen / TS Dornbirn Schwimmen in 1.500 m Freistil – Schülerrekord

 

Verein mit den meisten Einzeltiteln ist TS Dornbirn Schwimmen

 

Bei der IABS Wertung konnten die Vorarlberger Teilnehmer ebenfalls überzeugen – hier ist TS Dornbirn Schwimmen in der Medaillenstatistik hinter SSF Singen an der zweiten Stelle. Die Vorarlberger Landesmeister sind in dem Ergebnis „Offene Klasse – AUT – Vorarlberg“ ersichtlich.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bludenz
  3. Vorarlberger Freiwassermeisterschaften im Schwimmen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen