GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Start zur Herbstaktion "Altersarmut" bei Pizzeria Antonio

Michael Wawersik und Jaqueline Marent von WAM-Imobilien in Bludenz übergaben Joe Fritsche das Startgeld für 20 warme Mahlzeiten für das Herbstprojekt
Michael Wawersik und Jaqueline Marent von WAM-Imobilien in Bludenz übergaben Joe Fritsche das Startgeld für 20 warme Mahlzeiten für das Herbstprojekt "Altersarmut" ©Andreas Seeburger
Das Projekt "Altersarmut" von Stunde des Herzens und Ristorante-Pizzeria Antonio geht in die Herbstrunde

Eine komplette, warme Mahlzeit um nur € 10,- kann seit rund zwei Jahren in der Bludenzer Pizzeria Antonio in eine eigens dafür aufgestellte Box gespendet werden. Ziel ist es, betagten, sozialbenachteiligten sowie kranken MitbürgerInnen eine warme Mahlzeit zukommen zu lassen, die das Team von Antonio frisch zubereitet.

Über 600 warme Mahlzeiten konnte Stunde des Herzens in Form von Gutscheinen an oben erwähnte Menschen in den letzten zwei Jahren verteilen. Je nach Möglichkeit, können diese Speisen diskret bei Antonio oder nach Zustellung auch in gewöhnter Umgebung zu Hause konsumiert werden.

Den Startschuß zur Herbstaktion “Altersarmut” vollzogen die Hausverwaltungs- und Imobilienprofis Jaqueline Marent und Michael Wawersik von der Firma WAM-Imobilien aus Bludenz, die 20 warme Mahlzeiten in die Spendenbox, bzw. Joe Fritsche von Stunde des Herzens übergaben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bludenz
  3. Start zur Herbstaktion "Altersarmut" bei Pizzeria Antonio
Kommentare
Noch 1000 Zeichen