Mehr Nachrichten aus Bludenz
Akt.:

Bludenz baut Kindergarten und Ausbildungsstätte

Mandi Katzenmayer im Interview mit VOL.AT Mandi Katzenmayer im Interview mit VOL.AT - © VOL.AT/Sascha Schmidt
von Markus Sturn (VOL.AT) - Bludenz – Ein neuer Kindergarten und der Ausbildungsgasthof Borgoplatz sind die großen Projekte, die Bludenz derzeit beschäftigen. Worüber man in Bludenz sonst noch spricht, verrät Bürgermeister Mandi Katzenmayer im Interview mit VOL.AT.

 (5 Kommentare)

Korrektur melden

Kinderbetreuung ist eines der großen Anliegen für Katzenmayer. Deswegen entsteht nahe der größten Siedlung in Bludenz ein neuer Kindergarten mit fünf neuen Gruppen. Bei der Konzeption habe man die neuesten Erkenntnisse aus der Wissenschaft herangezogen, zeigt sich der Bürgermeister begeistert. Zudem befinde man sich in permanentem Kontakt mit den zuständigen Stellen, um den zukünftigen Bedarf abschätzen zu können. Die Anzahl der Kinder nehme in den nächsten Jahren zwar nicht eklatant zu, wohl aber die Zahl der Kinder mit besonderen Bedürfnissen in der Betreuung.

Ausbildungsgasthof Borgoplatz

Ein Prestigeprojekt ist das Ausbildungsgasthaus Borgoplatz. Dabei handelt es sich um eine Ausbildungsstätte für Jugendliche, die Schwierigkeiten haben, eine Lehrstelle zu finden. Die Jugendlichen erhalten die Möglichkeit, Erfahrungen in Küche und Service zu machen. Die Kosten von rund 700.000 bis 800.000 Euro teilen sich Land, Arbeiterkammer und Arbeitsmarktservice. Besonders freut Katzenmayer, dass mit dem Projekt junge Menschen eine Chance erhalten, die es ansonsten „nicht so leicht“ im Leben haben – und die Jugendlichen sind offensichtlich „mit Begeisterung“ bei der Sache.

Kronenhaus kurz vor Abschluss

Seit über zehn Jahren arbeitet man schon am Einkaufszentrum Kronenhaus. Der Spatenstich ist letzten Oktober erfolgt. Schon diesen November soll nach dem Wunsch des Bürgermeisters die Eröffnung stattfinden. Das Einkaufszentrum mit rund 3.500 Quadratmetern Verkaufsfläche soll als Impulsgeber für die Innenstadt von Bludenz dienen. Schließlich wird auch die Muttersbergbahn von Grund auf erneuert werden. Vier private Investoren aus Bludenz und Umgebung haben sich des Projekts angenommen. Die Einbindung der Nachbargemeinde Nüziders soll zudem sicherstellen, dass zukünftig ein attraktives Angebot bereitgestellt werden kann.

Werbung


Kommentare 5

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
1. Muntafuner Klos und Kremperler Verein geht in die Luft
Bludenz/Montafon. Der heurige Vereinsausflug führte uns diesmal in heimische Gefilde! Tschagguns was unser Ziel und [...] mehr »
Weiße, schwarz getupfte Katze
Wir suchen eine kleine, zarte, weiße Katze mit schwarzen Tupfen und Schwanz. mehr »
Baghira wieder vermisst!
Baghira aus Bludenz ist schon wieder unterwegs! mehr »
Fit für das Leben!
Bludenz. Tun sie etwas für ihre Fitness und damit für ihr körperliches Wohlbefinden! Gerade der nahende Herbst [...] mehr »
Kathrin Schichtl erfolgreich beim Zugspitzberglauf
Bludenz. Vergangenes Wochenende fand die erste Auflage der "Zugspitz Trail Run Challenge" statt; Ein Drei-Tage-Laufevent [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!