Wohnbauförderungs-Sprechstunde Blons

Blons (VLK) – Am Mittwoch, 30. September 2015 wird Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser von 16:30 bis 17:30 Uhr im Gemeindeamt in Blons eine öffentliche Wohnbauförderungs-Sprechstunde abhalten.

Bei der Wohnbauförderungs-Sprechstunde können dem Landesstatthalter dabei auch allgemeine und persönliche Probleme unterbreitet werden.

Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser betreut in der Vorarlberger Landesregierung die Ressorts Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik, Hochbau und Gebäudewirtschaft, Wirtschaftsrecht, Tourismus, Verkehrspolitik, Verkehrsrecht, Wohnbauförderung, Raumplanung, Baurecht, Gemeindeentwicklung, Straßenbau sowie Telekommunikation. Im Rahmen seiner Tätigkeit legt Rüdisser großen Wert auf den direkten Kontakt mit der Vorarlberger Bevölkerung.
Wenn Sie also Fragen, Bitten, Ideen, Beschwerden oder auch persönliche Anregungen haben, nutzen Sie diese Gelegenheit.

Amt der Vorarlberger Landesregierung

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Haller fordert Aus... +++ - Vorarlberg: Amerikaner verirrt... +++ - Vorarlberg: 500 Kilo schwerer ... +++ - Partnerschaft mit Afrika - Kön... +++ - Koch wegen 98 Kilo Cannabishar... +++ - Kickstarter: Christian Holzkne... +++ - Das war die ANTENNE VORARLBERG... +++ - Der Tag der Höhenflüge +++ - “Nationalsozialismus hat man i... +++ - Vorarlberg: Zusätzliche Mittel... +++ - Vorarlberg/Götzis: Mopedfahrer... +++ - Noch immer mangelhafte Post-Zu... +++ - "Burka-Verbot": Polizei will "... +++ - Vorarlberg: Skurrile Anzeige a... +++ - Erste Eindrücke des Street Foo... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Blons.
VOL.AT

Suche in Blons

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 87208 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 67956 Punkte
11 Jasser online mehr
Neues aus Blons