Akt.:

Blechlawine rollt auf Vorarlberg zu

Dieses Wochenende: Stau durch Ferienbeginn in Deutschland und der Schweiz. Dieses Wochenende: Stau durch Ferienbeginn in Deutschland und der Schweiz. - © VOL.AT/Philipp Steurer
Schwarzach – Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und Staus muss dieses Wochenende wieder im Ländle gerechnet werden. Bereits am Freitagvormittag meldet die Polizei fünf Kilometer Stau vor dem Pfänder.

 (11 Kommentare)

Verkehrsüberlastung und fünf Kilometer Stau vor dem Pfändertunnel in Bregenz, Fahrtrichtung Lindau – so lautet die Meldung der Verkehrspolizei am Freitag gegen 11 Uhr. Und dabei wird es wohl nicht bleiben: Spätestens am Nachmittag sollen sich speziell auf den Stadtausfahrten Kolonnen bilden. Auch am Samstag erwartet der ÖAMTC einmal mehr Staus auf den Nord-Süd Verbindungen in Westösterreich. Wer kann, sollte die A14 meiden.

Kilometerlange Staus in Vorarlberg

Grund für die Verkehrsüberlastungen ist der Ferienbeginn in fünf deutschen Bundesländern sowie in Teilen der Schweiz. Sowohl auf der Inntal-Brenner-Strecke (A12 und A13) als auch auf der Tauernautobahn (A10) wird es vermutlich dichten Kolonnenverkehr geben. Stillstehen werden die Fahrzeuge auch in Vorarlberg auf der Rheintalautobahn (A14) vor dem Pfändertunnel bei Bregenz. Hier kam es bereits an den vergangenen Wochenenden immer wieder zu Staus von rund fünf Kilometern Länge. Verkehrsexperten raten, die A14 zu meiden, wenn möglich.

Behalten Sie den Verkehr auf der A14 mit den Livecams im Blick.

Die aktuellsten Verkehrsmeldungen auf VOL.AT im Überblick

(VOL.AT)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 11

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Forstwegerecht für alle: Initiative will “Legal Biken”
Österreichs Forststraßen stehen allen Erholungssuchenden offen, mit Ausnahme von Mountainbikern. Die Initiative "Legal [...] mehr »
Karate hautnah: Trainingskampf aus der Perspektive eines Kämpfers
Lustenau - Mit bis zu 10 Schlägen pro Sekunde sind Karate-Kämpfer zu schnell für viele Widersacher. Damit sie nach so [...] mehr »
18-Jährige in Bürs angegriffen und unsittlich berührt
Bürs. Ein 18-jähriges Mädchen wurde am Freitagvormittag in Bürs von einem bislang Unbekannten angegriffen und [...] mehr »
Die Vorarlberger Skikarte kommt
Nun ist es fix: Ab 03. November 2014 ist die sogenannte Ländle-Card, die vorarlbergweite Skikarte, erhältlich. mehr »
Fünf Festnahmen nach Messerstecherei bei Kurden-Demo in Bregenz
Bregenz. Nach den Zwischenfällen mit zwei Schwerstverletzten bei der Demonstration von Kurden am 11. Oktober in Bregenz [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!