GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Bioplastik": Ländle-Firma Alpla macht aus Pflanzen Plastik

Alpla beschreitet neue Wege.
Alpla beschreitet neue Wege. ©VOL.AT/Steurer
Alpla will neue Wege beschreiten: Statt mit Erdöl sollen Plastikflaschen in Zukunft aus Pflanzen hergestellt werden. Erste Flaschen mit Pflanzen-Anteil gibt's bereits - das Ziel sind aber "100 Prozent Bio-Flaschen".
ALPLA präsentiert innovative Kunststoff-Flaschen

Es ist kein großes Geheimnis: Die Erdöl-Vorkommen dieser Welt sind endlich. Das betrifft nicht nur Autofahrer, denn Erdöl findet auch andernorts zur Weiterverarbeitung Verwendung. So ist Öl die Basis für Kunststoff. Seit einiger Zeit experimentiert die chemische Industrie daher mit möglichen Alternativen – Zuckerrüben, Soja, Gras oder gar Klärschlamm könnten die sich auftuende Lücke schon bald füllen, wie der “ORF” berichtet.

Qualität wird immer besser

Auch die Harder Firma Alpla ist auf der Suche nach Alternativen. Derzeit befinden sich Flaschen in Produktion, die zu 30 Prozent aus Pflanzen wie Maisblätter, Getreidehalme oder Gras bestehen. Es existieren sogar schon Prototypen, die zur Gänze aus Pflanzenkunststoff bestehen. Die Qualität der Flaschen würde dabei immer besser, wie Robert Siegl, Verpackungsentwickler bei Alpla, gegenüber dem ORF berichtet. Weiterer Vorteil: Die Flaschen aus pflanzlichem Material hätten bereits eine Haltbarkeit, die fünf- bis zehnmal höher sei als bei normalen Plastikflaschen. Nicht nur das: Weil die Flaschen auch wesentlich dichter sind, entweiche weniger Kohlensäure.

Bis zur Massenproduktion wird es noch dauern

Das Problem: Der Sekundärrohstoff, aus dem die Pflanzenflaschen hergestellt werden – pflanzliches Granulat – wird derzeit nur im Gramm-Bereich produziert. Es werde daher noch etwas dauern, bis im größeren Stil Pflanzenflaschen hergestellt würden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Wirtschaft Vorarlberg
  3. "Bioplastik": Ländle-Firma Alpla macht aus Pflanzen Plastik
Kommentare
Noch 1000 Zeichen