GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bilder der Gewalt und Zerstörung aus Ferguson

Gewalttätige Proteste erschüttern Ferguson und viele andere Teile der USA.
Gewalttätige Proteste erschüttern Ferguson und viele andere Teile der USA. ©AP
Washington - Diese Karte mit Bildern aus dem Social Web zeigen die zum Teil ausufernde Gewalt und Zerstörungswut bei den Ausschreitungen in Ferguson. 
Keine Anklage
Polizeigewalt oder Notwehr

Der Polizeichef von Ferguson spricht von den schwersten Ausschreitungen seit August. Keine Anklage gegen Darren Wilson: Die Entscheidung, dass ein weißer Polizist wegen der Todesschüsse auf einen schwarzen Teenager nicht vor Gericht muss, löst eine neue Gewalt aus. Brennende Häuser, geplünderte Geschäfte: Die US-Kleinstadt Ferguson ist von schweren Unruhen erschüttert worden. Im Social Web sind tausende Bilder und Videos zu den Zerstörungen und Gewalttaten zu finden.

Der Polizist Darren Wilson hatte den 18-jährigen Michael Brown am 9. August nach einer Auseinandersetzung erschossen. Der Tod des Jugendlichen hatte in der 20 000-Einwohner-Stadt schwere Krawalle ausgelöst. Drei Monate prüfte eine Grand Jury (Geschworenenjury), ob der Polizist angeklagt wird. Am Montag verkündete Staatsanwalt Robert McCulloch die Entscheidung: Danach sieht die Jury keine hinreichenden Beweise für eine Straftat. Das war der Auslöser für die schweren Proteste in Ferguson und anderen Teilen der USA.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Welt
  3. Bilder der Gewalt und Zerstörung aus Ferguson
Kommentare
Noch 1000 Zeichen