GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Letztes Heimspiel des Wälderhaus VfB Bezau

©Marktgemeinde Bezau
Die Mannschaft kämpft im letzten Spiel am Samstag, den 17. Juni 2017 um den größten Erfolg in der 30-jährigen Vereinsgeschichte. Spielbeginn ist um 17 Uhr im Bezauer Achstadion.

Nach einer soliden Hinrunde überwinterte der VfB auf dem 5. Tabellenplatz. Im Winter trennte man sich dann einvernehmlich von Trainer Resul Cimen. Als neuen Cheftrainer konnte mit Peter Sallmayer (ehemals Trainer beim FC Hard, FC Dornbirn, Viktoria Bregenz, AKA Vorarlberg) ein erfahrener und fachkompetenter Mann engagiert werden, der an der Linie von VfB-Urgestein Rudl Meusburger als Co-Trainer unterstützt wird. Als Zielsetzung wurde der Aufstieg innerhalb der nächsten zwei Jahre, sprich spätestens zur Saison 2018/2019 in die Landesliga vorgegeben.

Anfang Jänner begann der relativ große Kader (21 Spieler) mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele waren allesamt vielversprechend und so ging man mit dem Ziel in die Frühjahrssaison, vielleicht schon in der aktuellen Spielzeit ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden zu können.

Aus den bisherigen elf Spielen im Frühjahr stehen sieben Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen zu Buche. In der Rückrundentabelle sowie der Auswärtstabelle liegen wir vor dem letzten Spieltag jeweils auf dem ersten Rang. Darüber hinaus stellen wir mit nur 21 Gegentoren die beste Abwehr der Liga und haben mit +31 die beste Tordifferenz in der 1. Landesklasse.

Vor dem letzten Spieltag, dem Schlagabtausch zwischen dem Wälderhaus VfB Bezau und dem KFZ Hagspiel FC Hittisau geht es für unsere Mannschaft um alles oder nichts!

Vom direkten Aufstieg, über die Relegation bis hin zum undankbaren vierten Tabellenplatz – alles ist noch möglich!

Während die Gäste aus Hittisau (Tabellenrang 8) nur noch auf einen versöhnlichen Saisonabschluss hoffen, kann unser Team mit einem Sieg auf jeden Fall den größten Erfolg in der 30-jährigen Vereinsgeschichte einfahren – die Relegation!

Jedoch werden sich die Hittisauer nicht kampflos ergeben, denn ein Derby ist immer noch auch eine Prestigeangelegenheit und die Gäste aus Hittisau haben uns bereits im Herbst eine schmerzliche 2:1 Niederlage zugefügt.

Aber eines ist gewiss, bei Sieg des VfB stehen wir zumindest auf dem Relegationsplatz, bei gleichzeitigem Punkteverlust des jetzigen Tabellenzweiten SV Ludesch wäre sogar noch der Direktaufstieg möglich. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr in Bezau. Der Matchball wird freundlicherweise gesponsert von der Firma NIGANO IT sowie Gallus Schwärzler Holzhandel Lingenau.

Egal wie die Partie auch ausgehen mag, eines ist sicher – im Anschluss an das Derby wird uns DJ Säm im Clubheim noch einmal richtig einheizen und so (hoffentlich) die Saison 2016/2017 ausklingen lassen.

Der Vorstand und die Spieler der ersten Kampfmannschaft des Wälderhaus VfB Bezau würden sich freuen wenn ihr am Samstag um 17:00 Uhr am Bezauer Fußballplatz vorbeischaut und unsere Jungs lautstark unterstützen würdet.

Bereits am darauffolgenden Tag, Sonntag, 18. Juni 2017 kämpft unsere U16 Mannschaft zu Hause in Bezau im direkten Duell gegen den Tabellenzweiten SC Hatlerdorf U16 um den Meistertitel im Unteren Playoff C. Die Jungs von Trainer Mirsad Botic haben in den bisherigen acht Spielen noch keine einzige Niederalge hinnehmen müssen und hätten sich dementsprechend einige Zuschauer verdient. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Bezau.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bezau
  3. Letztes Heimspiel des Wälderhaus VfB Bezau
Kommentare
Noch 1000 Zeichen