Bezau zelebriert 50-jähriges Jubiläum

Von Markus Sturn (VOL.AT)
0Kommentare
Georg Fröwis, Bürgermeister von Bezau, im Gespräch mit VOL.AT. Georg Fröwis, Bürgermeister von Bezau, im Gespräch mit VOL.AT. - © VOL.AT/Markus Sturn
Bezau – Dieses Jahr feiert Bezau sein 50-jähriges Bestehen als Marktgemeine. Bürgermeister Georg Fröwis erzählt im Gespräch mit VOL.AT, was für Projekte in nächster Zeit umgesetzt werden und was sonst noch geplant ist.

0
0

Begonnen haben die Feierlichkeiten Anfang dieses Jahres mit einem Festakt und einem Querschnitt, der aufzeigen sollte, was sich alles in einer Gemeinde tut. Im Herbst wird mit einer Grenzwanderung fortgesetzt. Innerhalb von zwei Tagen werden dabei die Grenzen zu den insgesamt sechs Nachbarsgemeinden abgelaufen. Außerdem soll zukünftig durch eine Beschilderung auf bedeutende Bezauer Persönlichkeiten aufmerksam gemacht werden, berichtet Bürgermeister Fröwis.

Bauarbeiten für Sicherheitszentrum beginnen

Die Vorarbeiten zum geplanten Sicherheitszentrum in Bezau laufen bereits. Feuerwehr, Bergrettung und Polizei werden dort untergebracht sein. Angenehmer Nebeneffekt des Projekts: „Unter den Garagen ist eine ziemlich großzügige Tiefgarage geplant, damit wir das Parkplatzproblem im Ortszentrum lösen können.“ Im Jänner oder Februar nächstes Jahr soll Baubeginn sein. Und auch ein betreutes Wohnen wird in der Nähe des bestehenden Sozialzentrums errichtet. Anstatt eines Neubaus wird ein altes Haus saniert. Damit will die Gemeinde eine gewisse Vorbildfunktion erfüllen, erläutert Fröwis.

Gesundheit und Bewegung im Fokus

 Zukünftig will man den Bereich Gesundheit und Bewegung forcieren. Deswegen hat der Bürgermeister das Projekt „Gesunde Gemeinde“ mit auf Schiene gebracht. Dabei sollen Akzente gesetzt werden, um die Bezauer zu mehr Bewegung zu animieren. Entsprechende Initiativen gibt es schon in Kindergarten und Schule. Denn Fröwis weiß: „Es ist ganz wichtig, dass wir von Kleinkind an versuchen, die Menschen zu bewegen, damit sie gesünder leben.“

Gemeindekooperation forcieren

Die Kooperation mit anderen Gemeinden wird in Bezau seit jeher groß geschrieben. So entstanden sowohl das Sozialzentrum wie auch das Projekt zum betreuten Wohnen in Zusammenarbeit mit Mellau und Reuthe. Neu gegründet wurde vor kurzem die Genossenschaft „Wirtschaft und Tourismus“, an der sich neben diesen beiden Gemeinden auch Schnepfau und Bizau beteiligen. Bereits 140 Mitglieder zählt die Genossenschaft, die unter dem Motto „gemeinsam sind wir stark“ die Wirtschaft in der Region beleben möchte.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Bezau.
VOL.AT

Suche in Bezau

Suche filtern

Top Jasser
  1. helmut52 55832 Punkte
  2. guenther64 54887 Punkte
  3. gretebickel 34598 Punkte
19 Jasser online mehr
Neues aus Bezau

Bitte Javascript aktivieren!