Bewegungskindergarten Klaus

Von Gemeindereporter Sigrid Juen
Akt.:
0Kommentare
Kindergartenleiterin Martina Böckle mit Bürgermeister Werner Müller, Margot Thoma, Birgit Rothstein, sowie Theo und Jasmin Kindergartenleiterin Martina Böckle mit Bürgermeister Werner Müller, Margot Thoma, Birgit Rothstein, sowie Theo und Jasmin - © Sigrid Einwaller
Im Rahmen einer kleinen Feier wurde am vergangenen Wochenende der Kindergarten Klaus mit dem Qualitätssiegel  „Bewegungskindergarten“ ausgezeichnet.

0
0

Klaus. (sie) Neben zahlreichen Kindergartenkindern und ihren Eltern konnte Leiterin  Martina Böckle  auch Bürgermeister Werner Müller, Vizebürgermeister Gert Wiesenegger, Kindergarteninspektorin  Margot Thoma und Birgit Rothstein vom Sportservice zu den Feierlichkeiten begrüßen.
Nach einer schwungvollen, musikalischen Darbietung der Kindergartenkinder überreichte  Heike Kasper im Namen der Raiba einen Scheck im Wert von 800 Euro für den Bewegungskindergarten  

 „Die Idee dazu kam vor ziemlich genau einem Jahr beim Gemeindeausflug“,  so Böckle bei der feierlichen Übergabe des Gütesiegels. „Das ganze Team war sofort begeistert. Noch im selben Jahr haben alle mit der Ausbildung zur zertifizierte Bewegungskindergartenpädagogin begonnen.“
Einmal wöchentlich stehen nun  jeder Kindergartengruppe der Ringersaal, der Waldplatz und der kleine Turnsaal zur Verfügung. Mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern konnten die Kinder im Tschütschwald  ein Waldsofa und eine Feuerstelle bauen.
Die täglichen Bewegungsimpulse finden auf den großen Terrassen, die direkt am Gruppenraum angeschlossen sind, im kleinen Turnsaal oder auf dem großen Spielplatz hinter dem Gebäude statt.
Für die Klauser Kindergärtler wurde nun ausreichend Raum und Gelegenheit zu vielfältiger Bewegung geschaffen. Jeden Donnerstagnachmittag ist Bewegungsnachmittag! Die Kinder können wählen, an welcher Aktivität sie teilnehmen möchten.
„Im Laufe des Jahres werden wir  noch andere Projekte durchführen“, berichtete die Leiterin. “ Dabei können die  Mädchen und Buben  auch verschiedene  Sportarten kennen lernen. Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder und der Spaß werden im Vordergrund stehen."
Bislang konnten sich neun  Kindergärten in Vorarlberg mit dem Titel „Vorarlberger Bewegungskindergarten“  schmücken.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!