Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Bewegung für die Seele – Psychotherapie durch Wandern“

Dr. Haller Reinhard Psychotherapie durch Wandern
Dr. Haller Reinhard Psychotherapie durch Wandern ©Birgit Loacker
Dass Bewegung in schöner Natur gesund ist, wissen wir schon lange. Aber warum macht Wandern uns glücklich?   
Psychotherapie durch Wandern
NEU

Koblach Großer Andrang herrschte am Dienstagabend im KOM. Ca. vierhundert Personen aus ganz Vorarlberg und der Schweiz kamen um die spannende Antworten von Prof. Reinhard Haller zu hören.

Während die positiven Auswirkungen des Wanderns auf die körperliche Gesundheit gut erforscht sind, ist der Effekt auf die Psyche noch viel zu wenig bekannt. Wandern fördert, wie jeder Ausdauersport, unsere körperliche Fitness und führt zu allgemeiner Leistungssteigerung. „Ein Medikament, das alle Wirkungen des regelmäßigen Wanderns enthalten könnte, wäre die Wunderpille schlechthin und ein pharmakologischer Bestseller, wie es ihn noch nie gegeben hat“, so Haller. Wandern hat Einfluss auf die Gesundheit, in dem es den Schlaf verbessert, das Wohlbefinden fördert und erholsam ist. Besonders beeindruckend sind aber die viel zu wenig beachteten Effekte auf die Psyche und das seelische Wohlbefinden.

Wandern ist eine Form verschiedener Psychotherapien. Es beinhaltet viele natürliche Psychotherapieverfahren. Körpertherapie, Atemtherapie, Gesprächstherapie, Wandern hat ganz eindeutig einen antidepressiven Effekt. Wenn es einem nicht gut geht, empfiehlt Haller eine Wanderung. Er meint, man soll dabei in sich hineinhorchen um festzustellen, ob sich an der Stimmung etwas verändere.

Je stressiger die Welt wird, umso größer wird das Verlangen nach einem natürlichen Leben: Enthaltsamkeit, Slow Food, die Entdeckung der Langsamkeit. Slow Travel – ist das langsame Wandern. Wandern führt zu gedanklicher Klarheit. „Wandern hat nicht nur mit dem Wandern in die äußere Welt zu tun hat, sondern nach innen, hinein in unser Inneres. Hier liegt ein großes psychotherapeutisches Ideal“, erklärt Haller.

 

fit-und-gesund

„Der Fitness- und Gesundheitssport gewinnt in unserer Gesellschaft immer mehr Wichtigkeit und Interesse. Wir als Sportunion können in der Gesellschaft einen wichtigen Beitrag für mehr Sport und Bewegung, und somit für die Gesundheit, leisten“, so Philipp Zauner von der Sport Union Vorarlberg welche diese Veranstaltung organisiert haben. LOA

 

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • „Bewegung für die Seele – Psychotherapie durch Wandern“
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen