GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Besucherrekord in der Rhein-Schauen-Jubiläumssaison

Jahresprogramm gespickt mit vielen Attraktionen
Jahresprogramm gespickt mit vielen Attraktionen ©Rhein-Schauen
Lustenau - Die Neugestaltung der Halle ALPENRHEIN.GESCHICHTE, die Jubiläen 25 Jahre Verein Rhein-Schauen und 125 Jahre Internationale Rheinregulierung brachten eine zehnprozentige Besuchersteigerung.

Knapp 20.000 Besucher wollten die neue Ausstellung oder eine Fahrt mit der Dampf- oder E-Lokomotive am Rhein 2017 miterleben. 214 Fahrten, davon 50 Prozent speziell gebuchte Ausflüge wurden 2017 von hauptsächlich ehrenamtlich tätigen Mitgliedern des Vereins absolviert. Mehr als 150 Gruppen buchten ein spezielles Programm bestehend aus geführtem Rundgang durch das Museum und Bahnfahrt.

Neugestaltung der Halle ALPENRHEIN.GESCHICHTE

Ein besonderer Saisonauftakt am 30. April war die feierliche Eröffnung der neu gestalteten Halle ALPENRHEIN.GESCHICHTE und die Rheinmündungsfahrt mit der Dampflokomotive. Das neue Konzept mit dem gestalterischen Schwerpunkt „Alpenrhein“ kam bei den Ehrengästen und den Besuchern besonders gut an. Die Architektur der neu gestalteten Halle nimmt Elemente des Alpenrheins auf.

Jahresprogramm gespickt mit vielen Attraktionen

Neben der Saisoneröffnung gab es wieder einige Höhepunkte. Der Trinationale Wasserwehrtag der Internationalen Rheinregulierung, die Dampflokfahrten an die Rheinmündung, die Kombifahrten mit der Hohentwiel (Lunchfahrt) oder Vorarlberg Lines (Bähnle-Schiff), die Rhein-übergreifende Kunstausstellung artur017 standen bei den Besuchern hoch im Kurs. Neben den  Rheinexkursionen für Schüler gab es heuer auch für die Erwachsenen Exkursionsfahrten an die Mündung.

Menschen mit Beeinträchtigung in die Mitte

Auf dem Jubiläumsprogramm standen auch neu Inklusionsfahrten, die auf Initiative der Internationalen Rheinregulierung durchgeführt wurden. Die Vereinsmitglieder nahmen sich mehr Zeit und gestalteten den Ein- und Ausstieg für die Gäste angenehmer.

Ausblick auf das Jahr 2018

Nach den Nikolausfahrten am 1., 2. und 3. Dezember heißt es bereits wieder „Nach der Saison ist vor der Saison“. Für die Saison 2018, die am Sonntag, den 29. April startet, werden die Fahrten mit der Dampflokomotive ausgebaut. Neue Angebote sind in Ausarbeitung und die Planungen, um die Freizeit- und Erlebniswelten am Alpenrhein noch attraktiver zu machen, werden fortgesetzt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Lustenau
  4. Besucherrekord in der Rhein-Schauen-Jubiläumssaison
Kommentare
Noch 1000 Zeichen