Akt.:

Berufung gegen Chodorkowski-Urteil eingelegt

Chodorkowski bleibt wohl bis 2017 in Haft Chodorkowski bleibt wohl bis 2017 in Haft - © APA (epa)
Einen Tag nach der umstrittenen Verurteilung des russischen Kremlkritikers Michail Chodorkowski zu 14 Jahren Haft hat die Verteidigung des ehemaligen Öl-Magnaten Berufung eingelegt.

 (7 Kommentare)

“Die Urteilsbegründung liegt uns zwar noch nicht vollständig vor, aber wir wollten wegen der anstehenden Feiertage die Frist nicht versäumen”, sagte die Anwältin Karina Moskalenko am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax in Moskau. Bisher umfasse der Widerspruch der Verteidigung neun Seiten, sagte Moskalenko. “Wir werden die Berufung gegen das Urteil ausdehnen, sobald wir alle Dokumente erhalten.”

Ein Moskauer Gericht hatte am Vortag verkündet, dass der Erzfeind von Regierungschef Wladimir Putin wegen Unterschlagung und Geldwäsche bis 2017 hinter Gittern bleiben muss. Die Bundesregierung bezeichnete die Verlängerung der Haftzeit für Chodorkowski und seinen früheren Geschäftspartner Platon Lebedew als Rückschritt auf dem von Kremlchef Dmitri Medwedew eingeschlagenen Weg der Modernisierung Russlands. Prozessbeobachter prangerten viele Ungereimtheiten im Verfahren an.

“Das Urteil stellt einen Schlag gegen die Gesetzlichkeit in Russland dar”, kritisierte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung. Die Verhandlung habe gezeigt, dass die Probleme des russischen Justizsystems tief verwurzelt seien. “Alles, was die Anklage und den Gerichtsprozess anbelangt, zeugt davon, dass gegen Chodorkowski ein politischer Prozess geführt wurde”, heißt es in der HRW-Mitteilung.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 7

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
EU-Wahl: Prognose sieht Junckers EVP in Führung
Einen Monat vor der Europawahl haben die Konservativen ihren Vorsprung vor den Sozialdemokraten laut einer jüngsten [...] mehr »
Heinisch-Hosek drängt auf zentrale Schulverwaltung
Unterrichtsministerin Heinisch-Hosek drängt auf eine zentrale Schulverwaltung. Die von den meisten Bundesländern [...] mehr »
Lawrow droht mit Eingreifen in Ostukraine-Konflikt
Der russische Außenminister Lawrow hat mit einem militärischen Eingreifen in den Konflikt um die mehrheitlich [...] mehr »
500. Syrien-Flüchtling soll vor dem Sommer kommen
Innenministerin Mikl-Leitner (ÖVP) will bis Anfang Sommer die Aufnahme des ersten Kontingent von 500 syrischen [...] mehr »
Defizite gingen in EU zurück – Schulden steigen
Die Defizite in den EU-Staaten sind nach jüngsten Daten des EU-Statistikamtes Eurostat 2013 gesunken, die staatliche [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!