Beim Pinkeln im Freien gestürzt – lebensgefährlich verletzt

Ein 47 Jahre alter Mann aus dem oststeirischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld ist am Montagabend beim Verrichten seiner kleinen Notdurft im Freien gestürzt und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Dies teilte die Landespolizei am Dienstag mit. Ein Lokalbesucher fand den Verunglückten, der mit dem Kopf gegen ein Metallstück geprallt war.

Der Oststeirer hatte gegen 19.00 Uhr ein Lokal bei Hartberg verlassen und wollte sich auf einem nahen Spielplatz erleichtern. Dabei dürfte er im Bereich einer Schaukel gestürzt und mit dem Kopf auf einem Metallhaltegriff des Spielgeräts aufgeschlagen sein.

Der Verletzte wurde von einem Lokalbesucher gefunden und in das Gasthaus zurückgebracht. Zunächst war er trotz Platzwunde am Kopf noch ansprechbar. Als sich jedoch kurz darauf sein Zustand massiv verschlechterte und er bewusstlos wurde, rief man die Rettung. Der 47-Jährige wurde mit einem schweren Schädelhirntrauma in das LKH Hartberg eingeliefert werden. Laut Polizei wird noch geprüft, ob eine Alkoholisierung vorlag.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Mehr auf vol.at

Werbung

Bitte Javascript aktivieren!