AUA-Maschine drehte auf Weg nach Eriwan um

Akt.:
1Kommentar
Ein am Samstag in Wien gestarteter AUA-Airbus A321 ist auf dem Weg in die armenische Hauptstadt Eriwan über Rumänien außerplanmäßig umgekehrt. Grund dafür war ein Fehler in der Ventilsicherung, wie Medien berichteten. Die Maschine hätte laut AUA-Sprecher Peter Thier theoretisch weiterfliegen können, es gab aber in Eriwan keinen lizenzierten Techniker, der eine Überprüfung hätte durchführen können.

0
0


In Wien seien die Arbeiten, so Thier, binnen "ein paar Minuten" erledigt worden. Die Passagiere kamen mit einer Verspätung von zwölf Stunden mit einer Ersatzmaschine in Eriwan an.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!