GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bahledova legte eine Talentprobe ab

©Grafoner
Bei ihrem ersten WKF K1 Premier League Turnier in Halle bei Leipzig als „Vorarlbergerin, setzte - die ab sofort wieder für den KC Höchst an den Start gehende Patricia Bahledova – in der Weltspitze ein richtiges Duftzeichen ab.

In ihrer Paradedisziplin Kata Einzel setzte sich die 17-Jährige Sportgymnastin unter den 124 Starterinnen aus 42 Nationen in den ersten drei Runden klar durch und musste sich erst im Einzug ums Poolfinale der besten Acht, der Engländerin Aimee Sell mit 1:4 geschlagen geben.

Mit diesem Erfolg im Gepäck geht es zurück ins Ländle, wo sie am Montag im Sportgymnasium in Dornbirn einschult. Am Dienstag geht es für jedoch schon wieder zum nächsten Highlight. Vom 13. – 17. September findet in Bukarest der WGKF Weltcup statt, wo Patricia ihre Goldmedaille von 2015 verteidigen wird.

Einen 5. Platz gab es bei der Premier League für das Kata Team mit Vincent Forster (KARATE HOFSTEIG) mit seinen OÖ Teamkollegen Christof und Lukas Buchinger. Mit einem Freilos gestartet unterlagen sie dem spanischen Team mit 0:5. Durch einige Unsicherheiten am Beginn der Kata, konnten sie sich auch im kleinen Finale gegen Hong Kong nicht durchsetzen und belegten den fünften Endrang.

Leider nicht über die erst Runde kam unsere Kumite Lady Bettina Plank. In der Klasse – 50 kg musste sie sich knapp gegen Gu Shiau-Shuang aus Taiwan mit 0:1 geschlagen geben.

Kata Damen:

 

Runde 1: Patricia Bahledova – Georgia Xenou (GRE) 5:0
Runde 2: Patricia Bahledova – Lena Mayer (GER) 3:2
Runde 3: Patricia Bahledova – Aimee Sell (ENG) 4:1
Runde 4: Patricia Bahledova – Sakura Kokumai (USA) 0:5

 

Kumite, -50kg:

Runde 1: Bettina Plank – Gu Shiau-Shuang (TPE) 0:1

 

Kata Herren:

Runde 2: Vincent Forster – Šimon Branda (CZE) 2:3

Kata Team Herren:

Runde 1: Freilos
Runde 2: Österreich – Spanien 0:5
UM BRONZE: Österreich – Hong Kong 0:5. – PLATZ 5

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Höchst
  4. Bahledova legte eine Talentprobe ab
Kommentare
Noch 1000 Zeichen