Akt.:

Bad-Boy Arnautovic rastet bei Verkehrskontrolle aus

Marko Arnautovic bleibt seinem Image treu. Marko Arnautovic bleibt seinem Image treu. - © APA
Marko Arnautovic beschimpfte Polizisten bei Routinekontrolle: “Ich verdiene so viel, ich kann dein Leben kaufen.”

 (36 Kommentare)

Dabei gab sich der ÖFB-Teamspieler (23) geläutert und kündigte an, in Zukunft ein ruhiges Leben als Familienvater führen zu wollen. Vor wenigen Wochen heiratete Arnautovic seine Freundin Sarah, im Juli soll die gemeinsame Tochter zur Welt kommen.

Wie die Tageszeitung “Heute” berichtet, verlor Arnautovic die Nerven als er mit seinem Porsche Cayenne in eine Routinekontrolle der Polizei in Wien-Floridsdorf geriet. Er soll demnach die Polizisten mit den Worten “Lecken’s mich am Arsch” beschimpft haben.

Arnautovic: “Bin etwas Höheres als du”

Bereits bei einer Frage zu seinem italienischen Führerschein soll der ÖFB-Spieler überheblich geantwortet haben: “Ich habe bei Inter Mailand gespielt.” Und Belehrungen kann Arnautovic offenbar schon gar nicht leiden: “Du hast mir gar nichts zu sagen. Ich verdiene so viel, ich kann dein Leben kaufen.” Weiters soll er noch eine Drohung hinterher geschickt haben: “Wenn du mich anzeigst, dann wirst du schon sehen. Ich bin etwas Höheres als du.” Der Polizist quittierte Arnautovic’ Aussagen mit einer Anzeige wegen aggressiven Verhaltens.

(VOL.AT)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 36

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Transferbilanz in der Fußball-Bundesliga: 198 Neuzugänge
Nach dem letzten Tag der Sommer-Transferzeit hat die heimische Fußball-Bundesliga Bilanz gezogen. Während sich in der [...] mehr »
Argentinien ohne Messi gegen Deutschland
Nur 52 Tage nach dem Triumph Deutschlands in Rio de Janeiro erlebt das WM-Finale eine Neuauflage. Vizeweltmeister [...] mehr »
Abwehrzentrum bleibt Stärke in Kollers Team
Auch ohne den weiter vereinslosen Routinier Emanuel Pogatetz hat ÖFB-Teamchef Marcel Koller vor dem Auftakt der [...] mehr »
Fuchs muss bei Schalke um Einsatzzeit kämpfen
Kapitän Christian Fuchs ist nur einer von mehreren Stammspielern der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft, die [...] mehr »
Schweinsteiger zum neuen DFB-Teamkapitän ernannt
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw ernannte [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!