Autofahrer rastete aus und schoss in die Luft

Von Verein Jahrgang 1937 Weiler
Akt.:
0Kommentare
Dramatische Szenen haben sich Donnerstagabend in der Wiener Innenstadt abgespielt. Weil ein Autofahrer ausrastete, bedrohte der Mann in der Friedrichstraße nahe der Kunsthalle andere Verkehrsteilnehmer mit einer Pistole und gab einen Schuss in die Luft ab.

0
0

Eine 14-Jährige, die mit ihrem Bruder (21) im Auto fuhr, kam mit dem Schrecken davon, berichtete die Polizei am Freitag. Der 21-Jährige war mit seiner Schwester im Auto unterwegs, als sie bei einem Spurenwechsel von einem grünen BMW geschnitten wurden. Nachdem die beiden Fahrzeuge bei einer roten Ampel anhielten, zückte der BMW-Lenker plötzlich eine Walther P22 und gab einen Schuss in die Luft ab. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Täter zeigt sich geständig

Als der BMW-Fahrer flüchtete, alarmierten die Geschwister die Polizei und nahmen zeitgleich die Verfolgung des Mannes auf. Der Polizei gelang es wenig später, den 37-Jährigen mutmaßlichen Schützen anzuhalten und vorläufig festzunehmen. Er zeigte sich geständig und wurde angezeigt.

Für Aufsehen hatte im Mai diesen Jahres bereits ein Autofahrer gesorgt, der mit einer Axt auf einen anderen Verkehrsteilnehmer eingeschlagen hatte, nachdem es nach aggressivem Fahrverhalten zu einem Streit gekommen war. Auch im September 2011 waren zwei 20-Jährige festgenommen worden, die mit einer Luftdruckpistole aus einem fahrenden Auto heraus auf insgesamt 21 Passanten geschossen hatten.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!