Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aufwärmphase für die Favoriten

Hard mit Elvin Ibrisimovic steht im Halbfinale
Hard mit Elvin Ibrisimovic steht im Halbfinale ©Luggi Knobel
Rekordsieger Hard und Alberschwende spazierten vor ausverkauftem Haus souverän ins Masters-Halbfinale.
Best of Masters Vorrunde Gruppe 1, 2
Best of Masters Vorrunde Gruppe 1
Best of Masters Vorrunde Gruppe 2

Mit Riesenschritten geht die 22. Auflage des Wolfurter Hallenmasters in die Endphase. Sechs der 24 Teilnehmer für das Halbfinale stehen schon fest, zwei der insgesamt acht Masters-Vorrundengruppen sind gespielt. Unverändertes Bild am Eröffnungstag der Vorarlberger Hallenfußballmeisterschaft. Dabei erlebten die Fans ein wahres Offensivspektakel. Warteschlangen am Eingangsbereich der Hofsteighalle und vor einem ausverkauftem Haus sorgten vor allem die hunderten Anhänger aus Alberschwende für die Stimmung rund um das Hallenmasters. Allerdings bedarf es von den Favoriten bislang keine allzu große Anstrengungen. Alberschwende ohne Torjäger Esref Demircanm blieb in allen vier Begegnungen siegreich und spazierte förmlich in die Vorschlussrunde. Einzig gegen Landesligaklub Brederis war Alberschwende einer Niederlage nahe, die Oberländer führten 2:0 und die Bresner vergaben zudem einen Penalty, Alberschwende-Tormann Patrick Stuhlmaier hielt den Straßstoß. Mit Sulzberg (LL) kam ein zweiter Wälderklub eine Runde weiter. Die Überraschung lieferte die zweite Garnitur von Hausherr Wolfurt mit dem Aufstieg unter die besten 24 Starter.

Sechsfachsieger Hard verlor zum Auftakt gegen LL Göfis aber dann kam der Motor rund um Spielmacher und Torjäger Semih Yasar so richtig ins Rollen und das Weiterkommen war nur Formsache. Hard holt sich den Gruppensieg.

Erste Auftritte der beiden Regionalligaklubs FC Dornbirn und Altach Amateure. Nur Neuzugang Florian Prirsch bietet Altach Amateure auf. Ansonsten hat die zweite Kampfmannschaft der Rheindörfler nur Unter-18-Spieler im Aufgebot in der Halle. Demnach wird es für die Berchtold-Elf wohl zu einem ganz vorderen Turnierplatz nur schwer reichen. Stark einzuschätzen auf dem Parkett in der Hofsteighalle wird auch Landesligaklub Lochau sein. Die Leiblachtaler wurden im Vorjahr Dritte und sind im Besitz von mehreren guten Technikern. Vorarlbergliga-Winterkönig SW Bregenz verzichtet auf eine Teilnahme beim Bandenzauber in Wolfurt. Die zweite Kampfmannschaft der Schwarz-Weißen ist in der Qualifikation schon auf der Strecke geblieben. Dafür sprang für die Bodenseestädter die Juniorenmannschaft in die Bresche und schaffte erstmals als eine Unter-18-Truppe den Aufstieg ins Mastersturnier. Siebzehn von achtzehn Begegnungen konnten Janik Zaworka und Co. auf dem Parkett in der Hofsteigsporthalle für sich entscheiden und waren bislang das größte Überraschungsteam. Auch in der Masters-Vorrunde hat SW Bregenz U-18 bei der Masterspremiere durchaus Chancen zumindest auf den Halbfinaleinzug. Gegen die Klubs Doren, Brederis 1b, Kennelbach und Altach Amateure ist ein dritter Tabellenplatz möglich. Schon 2009 sorgte in Wolfurt die damalige 1b-Mannschaft von SW Bregenz mit dem dritten Endrang für eine faustdicke Überraschung. SW Bregenz trug sich zu den glorreichen Zeiten 1999 in die Siegerliste ein.

22. Sparkassen-Hallenmasters in Wolfurt

Veranstalter: Zimm FC Wolfurt; Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Masters, 27. Dezember 2017 bis 6. Jänner 2018

Vorrunde Gruppe 1  

Holzbau Sohm FC Alberschwende – Fliesen Heim FC Sulzberg 5:3

Tore: Julian Maldoner (3), Rene Fink (2) bzw. Alexander Fink (2), Sandro Delfauro

Metzler Werkzeuge SK Brederis – Zimm FC Wolfurt 1b 1:5

Tore: Selim Kum bzw. Mücahit Özdemir, Dogukan Alkin, Oliver Stanojevic, Maximilian Natter, Jan Burtscher

Holzbau Sohm FC Alberschwende – Elektro Graf SC Hatlerdorf 4:0

Tore: Rene Fink (Freistoß), Jan Gmeiner, Semih Dönmez, Julian Maldoner

Fliesen Heim FC Sulzberg – Metzler Werkzeuge SK Brederis 4:0

Tore: Alexander Fink, Martin Sinz, Sandro Delfauro, Yannick Alber

Zimm FC Wolfurt 1b** – Elektro Graf SC Hatlerdorf 2:1

Tore: Maximilian Natter, Mücahit Özdemir bzw. Serkan Karatas

Metzler Werkzeuge SK Brederis – Holzbau Sohm FC Alberschwende 2:4

Tore: Adem Kum (2/1 Penalty) bzw. Rene Fink (2/1 Penalty), Jan Gmeiner, Semih Dönmez; Selim Kum (Brederis) vergibt beim Stand von 2:0 einen Penalty

Fliesen Heim FC Sulzberg – Zimm FC Wolfurt 1b 2:0

Tore: Cornelius Blank, Alexander Fink

Elektro Graf SC Hatlerdorf – Metzler Werkzeuge SK Brederis**6:5 n.V.

Tore: Michael Odlas (2/1 Penalty), Melih Öztürk (2), David Pleij, Oguz Özcan bzw. Cihan Bekleyen (2), Yannik Innfeld, Selim Kum, Adem Kum

Holzbau Sohm FC Alberschwende** – Zimm FC Wolfurt 1b 2:1

Tore: Semih Dönmez (2) bzw. Jürgen Ritter

Elektro Graf SC Hatlerdorf **– Fliesen Heim FC Sulzberg** 0:1

Tor: Martin Sinz

Tabelle

  1. FC Alberschwende* 4 4  0  15:6   13
  2. FC Sulzberg* 4 3  1  10:5  10
  3. Zimm FC Wolfurt 1b* 4 2 2   8:6  7
  4. SC Hatlerdorf 4 1  3   7:12  4
  5. SK Brederis 4 0  4   8:19  0

*Aufsteiger ins Masters-Halbfinale; **Joker gesetzt der Sieger bekommt vier Punkte

Vorrunde Gruppe 2

Hotel am See FC Hard – IPA SC Göfis** 3:4 n.V.

Tore: Stefan Maccani (2), Semih Yasar bzw. Iskender Akyildiz (2), Michael Halbeisen, Lukas Pasqualini

SV frigo Ludesch** – RW Rankweil 0:1 n.V.

Tor: Elias Domig

Hotel am See FC Hard – FC Intemann Lauterach 1b** 3:2

Tore: Alessandro Mistura, Semih Yasar, Stefan Maccani bzw. Christopher Nagel, Keramettin Kocabay

IPA SC Göfis – SV frigo Ludesch 1:2

Tore: Iskender Akyildiz  bzw. Atila Özcan (2)

RW Rankweil** – FC Intemann Lauterach 1b 1:2

Tore: Deniz Erkan bzw. Linus Salzmann, Christopher Nagel

SV frigo Ludesch – Hotel am See FC Hard** 1:4

Tore: Malik Özkan bzw. Semih Yasar, Deivid Srbulovic, Stefan Maccani, Elvin Ibrisimovic

IPA SC Göfis – RW Rankweil 1:2

Tore: Philip Fröwis bzw. Deniz Erkan (2)

FC Intemann Lauterach 1b – SV frigo Ludesch 1:2 n.V.

Tore: Keramettin Kocabay bzw. Erkal Atav, Emir Handanovic

Hotel am See FC Hard – RW Rankweil 2:1

Tore: Elvin Ibrisimovic, Baha Alsufi bzw. Elias Domig

FC Intemann Lauterach 1b – IPA SC Göfis 4:2

Tore: Gallus Huber (3), Fabian Luder bzw. David Palombo, Lukas Pasqualini

Tabelle

  1. FC Hard* 4  3  1   12:6  11
  2. FC Lauterach 1b* 4 2 2  9:8  7
  3. RW Rankweil* 4 2  2   5:5  7
  4. SV Ludesch 4 2  2   4:7  6
  5. IPA SC Göfis 4 1  3    8:11 4

*Aufsteiger ins Masters-Halbfinale; **Joker gesetzt, der Sieger bekommt vier Punkte

Vorrunde Gruppe 3 (28. Dezember, 18.30 – 20.30 Uhr): FC Mohren Dornbirn, SV typico Lochau, FC Lustenau 1907, Ruech Recycling RW Langen, Holzbau Sohm FC Alberschwende 1b

Vorrunde Gruppe 4 (28. Dezember, 20.45 – 22.45 Uhr): Cashpoint SCR Altach Amateure, Bike Puchmayr FC Kennelbach, Metzler Werkzeuge SK Brederis 1b (Lucky Looser), FC Baldauf Doren, SW Bregenz U-18

Vorrunde Gruppe 5 (29. Dezember, 18.30 – 20.30 Uhr): Hella Dornbirner SV, Sparkasse FC BW Feldkirch, Eco Park FC Hörbranz, SK Bürs, Hella DSV 1b

Vorrunde Gruppe 6 (29. Dezember, 20.45 – 22.45 Uhr): blum FC Höchst, SC Austria Lustenau Amateure, Ender Klimatechnik TSV Altenstadt, Vollbad FC Götzis, FC Bremenmahd

Vorrunde Gruppe 7 (30. Dezember, 14 – 16 Uhr): FC Brauerei Egg, SC Admira Dornbirn, Erne FC Schlins, BayWaLamag FC Thüringen, SC Hohenweiler

Vorrunde Gruppe 8 (30. Dezember, 17 – 19 Uhr): Simeoni Metallbau FC Andelsbuch, Zimm FC Wolfurt, SV Brauerei Frastanz, SV typico Lochau 1b, World-of-Jobs VfB Hohenems 1b

Halbfinaltermine

Gruppe 1 (2. Jänner 2018, 18.30 – 21.30 Uhr): Holzbau Sohm FC Alberschwende, RW Rankweil, Erster Gruppe 4, Zweiter Gruppe 5, Zweiter Gruppe 6, Dritter Gruppe 8

Gruppe 2 (3. Jänner 2018, 18.30 – 21.30 Uhr): Fliesen Heim FC Sulzberg, Erster Gruppe 3, Dritter Gruppe 4, Erster Gruppe 5, Dritter Gruppe 7, Zweiter Gruppe 8

Gruppe 3 (4. Jänner 2018, 18.30 – 21.30 Uhr): Zimm FC Wolfurt 1b, FC Lauterach 1b, Dritter Gruppe 3, Erster Gruppe 6, Zweiter Gruppe 7, Erster Gruppe 8

Gruppe 4 (5. Jänner 2018, 18.30 – 21.30 Uhr): Hotel am See FC Hard, Zweiter Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4, Dritter Gruppe 5, Dritter Gruppe 6, Erster Gruppe 7

Finaltermine

Samstag, 6. Jänner 2018 (ab 11 Uhr bis 16 Uhr)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hallenmasters Wolfurt
  3. Aufwärmphase für die Favoriten
Kommentare
Noch 1000 Zeichen