Akt.:

Auf Temperatursturz folgt sonniges Herbstwetter

Nach der kurzen Schnee-Unterbrechung soll das Wetter wieder warm und sonnig werden. Nach der kurzen Schnee-Unterbrechung soll das Wetter wieder warm und sonnig werden. - © Ludwig Berchtold
Nachdem sich der Herbst zum Stelldichein von seiner unfreundlichen Seite gezeigt hat, wird er bereits am Wochenende, spätestens jedoch zu Wochenbeginn nicht mit Sonne und warmen Temperaturen von bis zu 26 Grad geizen.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

Nachtschwärmer und Frühaufsteher sollten sich aber warm anziehen, denn so lange die Sonne noch nicht aufgegangen ist, können die Werte laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) bis auf drei Grad sinken.

Morgens kommt der Nebel wieder

Am Freitag überwiegen im Südosten und äußersten Osten anfangs Wolken, in diesen Regionen kommt erst am Nachmittag die Sonne zum Vorschein. Im übrigen Österreich halten sich anfangs gebietsweise Nebelfelder und lokale Restwolken. Im Laufe des Vormittages setzt sich aber oft die Sonne durch. Der Wind weht schwach bis mäßig, am Alpenostrand zeitweise lebhaft aus West bis Nord. Frühtemperaturen: drei bis 13 Grad, in höheren wolkenfreien Alpentälern ist stellenweise leichter Frost möglich. Tageshöchstwerte: 15 bis 20 Grad.

Von der Loferer Alm entlang der Alpennordseite sowie im Norden und Osten wechseln einander am Samstag Wolken und sonnige Abschnitte ab, örtlich kann es auch kurz regnen. Sonst scheint nach Auflösung lokaler Frühnebelfelder meist die Sonne. Im Donauraum und Osten bläst mäßiger bis lebhafter, sonst nur schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen: sechs bis 14 Grad; Tageshöchstwerte: 15 bis 21 Grad.

Besonders in der Früh und am Vormittag sind am Sonntag örtlich Nebel oder Hochnebelfelder vorhanden. Sonst überwiegt aber Sonnenschein. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Frühtemperaturen: vier bis 13 Grad; Tageshöchstwerte: 17 bis 23 Grad.

Die Woche beginnt sonnig

Am Montag steht Österreich frühherbstliches Hochdruckwetter mit morgendlichen Nebelfeldern und tagsüber viel Sonnenschein bevor. Dazu ist es schwach windig. Frühtemperaturen: drei bis elf Grad; Tageshöchstwerte 18 bis 25 Grad.

Nach Nebelauflösung ist es am Dienstag verbreitet sehr sonnig. Im Westen ziehen am Nachmittag Wolken durch. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südwest. Frühtemperaturen: sechs bis 14 Grad; Tageshöchstwerte 20 bis 26 Grad.

(APA)

Werbung


Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Zahl der Ebola-Fälle auf mehr als 10.000 gestiegen
Die Zahl der Ebola-Fälle in Westafrika ist auf über 10.000 gestiegen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation [...] mehr »
Wintereinbruch sorgt in Bulgarien für Strom-Chaos
Schneechaos in Bulgarien: Ein für das Balkanland ungewöhnlich früher Wintereinbruch hat am Samstag Zehntausende [...] mehr »
Google-Manager brach Höhenrekord von Baumgartner
Ein amerikanischer Fallschirmspringer hat mit einem Stratosphärensprung Experten zufolge den Höhen-Rekord des [...] mehr »
Offene Fragen nach Amoklauf an US-High School
Nach einer Schießerei in einer US-Schule mit zwei Toten und vier Verletzten rätseln Polizei und Einwohner über das [...] mehr »
Zwei Polizisten in Kalifornien erschossen
Ein 34-jähriger Mann hat in Nordkalifornien zwei Polizisten erschossen und zwei weitere Menschen verletzt. Er wurde [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!