Asylunterkunft in Mistelbach brannte: Brandstiftung vermutet

Die Feuerwehr brachte zehn Bewohner ins Freie
Die Feuerwehr brachte zehn Bewohner ins Freie - © APA (Archiv/Neubauer)
In einer Asylunterkunft in Mistelbach ist in der Nacht auf Montag ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner des Hauses – zehn Männer, Frauen und Kinder – wurden von Feuerwehrmitgliedern teilweise auch über den Balkon ins Freie gebracht, teilte die Polizei am Montag mit. Zur Kontrolle wurden alle Betroffenen in ein Spital transportiert. Laut Polizei besteht der Verdacht auf Brandstiftung.

Das Feuer war kurz nach 2.30 Uhr, vermutlich im Eingangsbereich des Gebäudes, ausgebrochen. Ein Mann werde verdächtigt, das Feuer gelegt zu haben, so eine Sprecherin der LPD NÖ auf Anfrage. Er befinde sich in Verwahrung auf der Polizeiinspektion. Der Mann soll mit einem Feuerzeug herumgelaufen sein, bestätigte die Exekutive einen Bericht des ORF NÖ.

Die Nationalität des Verdächtigen sei vorerst unklar, hieß es von der Exekutive. Er soll einen verwirrten Eindruck gemacht haben.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Schüler spenden So... +++ - Geben für Leben: Nachruf auf W... +++ - Tankstellenüberfall in Frastan... +++ - Altachs erster Gegner in Europ... +++ - Vorarlberg: Kultur, Gesundheit... +++ - Erneuter Einbruch in Vorarlber... +++ - Aufbau des poolbar-Festivals i... +++ - Kinder ließen Vorarlbergs Stra... +++ - Rauch zum Flughafen Wien: "Auf... +++ - Vorarlberger Zukunftstag: Elte... +++ - Arlbergstraße: Fahrverbot für ... +++ - startupstube an der FH Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Sex-Täter in Brege... +++ - Binnenbecken ohne Hohentwiel: ... +++ - Vorarlberger Projekt "Füreinan... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung