GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aston Martin Vanquish: 007 wird sich freuen

Ein Traum aus Aluminium und Karbon. Durch die neu konzipierte Karosserie wurde das Gewicht des Aston Martin Vanquish erheblich reduziert.
Ein Traum aus Aluminium und Karbon. Durch die neu konzipierte Karosserie wurde das Gewicht des Aston Martin Vanquish erheblich reduziert. ©Hersteller
Der luxuriöse, 573 PS starke Supersportler Vanquish löst den aus den James-Bond-Filmen bekannten DBS ab.
Bilder vom Aston Martin Vanquish
Der Aston Martin DB9


Aston Martin hat sein neues, 573 PS starkes Topmodell präsentiert. Bereits zwischen 2001 und 2007 hatte Aston Martin einen Vanquish im Programm. Die Designer des künftigen Vanquish orientierten sich am 2009 präsentierten One-77 mit 760 PS. Der gut 1,5 Millionen Euro teure Supersportler war auf (inzwischen ausverkaufte) 77 Exemplare begrenzt.

In 4,1 Sekunden von 0 auf Tempo 100

Den Spurt von Null auf 100 km/h schafft der Aston Martin Vanquish in 4,1 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit soll bei 295 km/h liegen. Übertragen wird die Kraft über ein Sechsgang-Automatikgetriebe auf die Räder. Besonderes Augenmerk sollen die Ingenieure auf die Lüftungsauslässe gelegt haben, die wie beim Ferrari California HP zu einem beträchtlichen Leistungszuwachs geführt haben. Die unbändige Kraft hat ihren Preis: Er soll in England zu Preisen von umgerechnet 249.995 Euro auf den Markt kommen.

(VOL.AT)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Auto
  3. Aston Martin Vanquish: 007 wird sich freuen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen