Arnold Schwarzenegger traf Bundeskanzler Faymann in Wien

Akt.:
7Kommentare
Arnold Schwarzenegger und sein Sohn waren bei Bundeskanzler Faymann auf Wien-Besuch Arnold Schwarzenegger und sein Sohn waren bei Bundeskanzler Faymann auf Wien-Besuch - © APA/HBF/Andy Wenzel
Prominenter Kurzbesuch in Wien: Arnold Schwarzenegger war am Montag mit seinem Sohn Patrick in der Bundeshauptstadt - und schaute bei der Gelegenheit unter anderem auf einen Kaffee bei Werner Faymann vorbei.

0
0

Beim Wien-Besuch von Arnold Schwarzenegger und seinem Nachwuchs stand nach einem Kaffee bei Bundeskanzler Werner Faymann (S) eine Tour durch die Stadt samt Abendessen auf dem Programm. Das Bundeskanzleramt bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Kleinen Zeitung".

Schwarzenegger-Sprössling genoss Wien

Dem Nachwuchs dürfte es gefallen haben: "Eine wunderbare Nacht. Mein Vater hat mich und meine Freunde zu einem vorzüglichen Abendessen ausgeführt. Wiener Schnitzel, Kaiserschmarrn, Wein und Zigarren = das beste Abendessen", ließ er über den Kurznachrichtendienst Twitter wissen. Ob Schwarzenegger am Dienstag zu seinem Freund Alfred Gerstl nach Graz fliegt, der seinen 89. Geburtstag feiert, oder noch einen weiteren Tag in Wien verbringen wird, war zunächst noch ungewiss.

Geburtstagsgratulation in Graz

Später am Dienstsg wurde bekannt, dass Schwarzenegger Dienstagabend trotz starken Unwettern noch nach Graz aufbrach, um mit seinem "Ziehvater" und Freund Alfred Gerstl dessen Geburtstag zu feiern. Trotz der gefährlichen Wetterlage landete er ohne Probleme in Graz.

Der prominente Gratulant kam um 19.48 Uhr am Flughafen Graz-Thalerhof an und fuhr sofort in einem schwarzen Kleinbus in die Innenstadt zum Hotel, wo ihn Gerstl und andere Freunde bereits erwarteten. Die Nacht werde der "Gouvernator" in der steirischen Landeshauptstadt verbringen, ehe er am Mittwoch gegen Mittag wieder in seinem Privatjet abfliegen dürfte, hieß es.

Sohn Patrick bereits am Heimweg nach Boston

Sohn Patrick war am Dienstag in Graz nicht mehr mit "Arnie" unterwegs. Der Jungschauspieler befand sich Dienstagabend bereits in einem Flugzeug in Richtung Boston, wo ihn Dreharbeiten erwarteten. Patrick twitterte kurz vor seiner Abreise noch über seinen "unglaublichen Euro-Trip" und zeigte sich traurig darüber, Österreich verlassen zu müssen. Schwarzenegger Junior werde all seine Freunde hier vermissen und die Reise sein ganzes Leben nicht vergessen.

(apa/red)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!