Messi schießt Argentinien zur WM – USA scheitern

Akt.:
Alle drei Treffer gingen auf Messis Konto
Alle drei Treffer gingen auf Messis Konto - © APA (AFP)
Dank eines überragenden Lionel Messi hat der zweifache Weltmeister Argentinien ein peinliches Scheitern abgewendet und die Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland geschafft. Beim 3:1 in Ecuador erzielte Messi nach frühem Rückstand alle drei Tore (11., 19. und 61. Minute). Die USA hingegen verpassten völlig überraschend die Qualifikation.

Neben dem schon qualifizierten Brasilien löste zudem Uruguay als Zweiter vor Argentinien das WM-Ticket, nachdem es daheim mit 4:2 gegen Bolivien gewann. Das vierte und letzte Direktticket nach Russland löste Kolumbien, dem ein 1:1 in Peru reichte. Die Peruaner landeten auf dem fünften Platz und kommen ins Playoff mit Ozeanien-Sieger Neuseeland. Für Peru wäre es die erste WM-Teilnahme seit 1982.

Dagegen schied Copa-America-Sieger Chile nach einer 3:0-Auswärtsniederlage gegen Tabellenführer Brasilien aus. Vor dem letzten Spieltag war die Mannschaft noch auf dem dritten Tabellenplatz gelegen. Paraguay, das bei einem Sieg auf dem Playoff-Platz gelandet wäre, schoss sich mit einer 0:1-Heimniederlage gegen Tabellenschlusslicht Venezuela ins Aus. Von den zehn Mannschaften in der Tabelle waren vor dem letzten Spieltag nur Venezuela, Ecuador und Bolivien bereits aus dem Rennen um die WM-Tickets gewesen.

WM erstmals seit 1986 ohne die USA

Die Fußball-Nationalmannschaft der USA hat hingegen vollkommen überraschend eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft verpasst. Das Team von Trainer Bruce Arena verlor sein letztes Gruppenspiel bei Trinidad und Tobago mit 1:2 (0:2) und scheiterte damit als Fünfter der Nord- und Mittelamerika-Qualifikation.

Auch der Treffer des Dortmunders Christian Pulisic (47. Minute) half den USA, die erstmals seit 1986 wieder bei einer WM fehlen, nicht. Für die direkte Qualifikation hätte bereits ein Punkt beim abgeschlagenen Tabellenletzten von der karibischen Insel genügt.

Auf Platz drei sprang Panama, das mit einem 2:1-Erfolg über den Gruppenzweiten Costa Rica das direkte Ticket für Russland löste. Auch Honduras (3:2 gegen Gruppensieger Mexiko) zog noch an den USA vorbei und spielt in den Playoffs im November nun gegen Australien um einen weiteren Startplatz. Panama ist erstmals für eine WM-Endrunde qualifiziert.

(APA/dpa/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Mutmaßliche Täter ... +++ - Die Radball Weltmeister aus de... +++ - Schnullerbaum Lochau: Der groß... +++ - Dank Antenne Vorarlberg: 2-jäh... +++ - Vorarlberger Hotelier in Barce... +++ - Vorarlberger Rollstuhlclub ENJ... +++ - Land Vorarlberg sieht geglückt... +++ - NEOS Vorarlberg sprechen sich ... +++ - Die dunkle Jahreszeit erhöht d... +++ - Vorarlberger Sozialjobs im Kol... +++ - Erster Schnee unter 1.000 Mete... +++ - Appell der Kirchen an die Regi... +++ - Staatsmeisterschaften im Halle... +++ - Vorarlberg: Umweltzeichen für ... +++ - Live von der Projektvorstellun... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung