Akt.:

Apple wertvollstes Unternehmen aller Zeiten

Apple löst Microsoft ab Apple löst Microsoft ab - © EPA
Der US-Technologiekonzern Apple hat den Rivalen Microsoft als wertvollstes Unternehmen aller Zeiten entthront. Die Apple-Aktie stieg am Montag an der Wall Street in New York auf einen Rekordkurs von mehr als 664 Dollar.

 (10 Kommentare)

Damit erhöhte sich der Börsenwert des Unternehmens auf etwa 622 Mrd. Dollar (506 Mrd. Euro). Die bisherige Höchstmarke hatte Microsoft Ende 1999 aufgestellt, als der US-Konzern während der Boomjahre der New Economy zeitweise mit rund 620 Mrd. Dollar bewertet worden war.

Neues Smartphone

Der Höhenflug der Apple-Aktie wird von Erwartungen an neue Produkte des Technologiekonzerns aus dem US-Bundesstaat Kalifornien befeuert. Am 12. September soll Apple sein neues Smartphone iPhone 5 vorstellen. Außerdem rechnen Branchenbeobachter damit, dass das Unternehmen am selben Tag eine Miniversion seines erfolgreichen Tablet-Computers iPad präsentiert.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 10

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
“iTime” statt “iWatch”: Apple sichert sich Patent für Smartwatch
Apple macht bei der Entwicklung einer Smartwatch Fortschritte: Das US-Patentamt genehmigte dem Konzern ein Patent auf [...] mehr »
“Xpire”: App löscht persönlichen Social-Media-Müll
Student Jesse Stauffer von der University of Texas hat die neue App "Xpire" entwickelt, die automatisch alte oder [...] mehr »
Runplugged: Die App für Sportler, Wissbegierige und Audiofreaks
Runplugged, eine Appentwicklung aus Wien, die Geo-, Audio- und Musikmixfunktionen in völlig neuartiger Form kombiniert, [...] mehr »
Shakira ist hundertfache Facebook-Millionärin
Als erster Mensch hat Shakira bei Facebook die Marke von 100 Millionen "Gefällt mir"-Freunden erreicht. "Vielen Dank, [...] mehr »
“Mailüfterl”: Wiener Computerpionier Heinz Zemanek ist tot
Der österreichische Computerpionier Heinz Zemanek ist im Alter von 94 Jahren verstorben. Zemanek gilt als einer der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!