Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Applaus für „Vox amabilis“

Der Frauenchor "Vox amabilis" mit dem Pianisten Paul Faderny.
Der Frauenchor "Vox amabilis" mit dem Pianisten Paul Faderny. ©Natascha Moosbrugger
Das vormittägliche Klassik-Café in Bildstein sorgte für beste Stimmung.
Klassikcafé

Mit dem unterhaltsamen Frauenchor „Vox amabilis“ unter der Leitung von Sabine Winter gelang es dem Verein „Kultur in Bildstein“ auch dieses Jahr zum Klassik-Café zahlreiche Musikbegeisterte in den Kultursaal zu locken. Begleitet vom Pianisten Paul Faderny spannten die 14 singenden Frauen einen bunten Reigen von Gospelmusik bis hin zu klassischen Werken. Ein Höhepunkt des etwas anderen Frühschoppens war die erstmalige, in Englisch gesungene Aufführung der „Ehre Guta Saga“, der Geschichte von dem armen Weiblein Guta, das Bregenz vor dem Überfall der Appenzeller warnte. Mit stehenden Ovationen und heftigem Applaus wurde der Chor nach einem über einstündigen, kurzweiligen Konzert verabschiedet. Die Einnahmen vom Kaffee- und Kuchenbuffet kommen heuer dem Freundeskreis der Wallfahrtskirche Maria Bildstein zugute.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bildstein
  • Applaus für „Vox amabilis“
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen