Angeblich wollte Robert Pattinson Kristen Stewart einen Antrag machen

0Kommentare
Angeblich hatte Robert Pattinson geplant, Kristen Stewart einen Heiratsantrag zu machen. Angeblich hatte Robert Pattinson geplant, Kristen Stewart einen Heiratsantrag zu machen. - © EPA
Bevor Kristin Stewart Robert Pattinson  betrog, wollte dieser ihr angeblich einen Heiratsantrag machen.  Das behauptet zumindest die britische Zeitung 'The Mirror'. Auch ein Haus hatte er für sich und seine Freundin bereits gekauft.

0
0

Der Brite soll "Wochen" vor einem Antrag gestanden haben, aber dann tauchten die Fotos auf, die seine Liebste knutschend mit dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders zeigten. Nun hieß es, dass Robert Pattinson das gemeinsame Haus in Los Angeles verließ und auch nicht mit seiner Freundin spricht.

Robert Pattinson spricht nicht mehr mit Kristen Stewart

"Robert hoffte darauf, Kristen zu heiraten und bereitete sich schon auf einen Antrag vor, bevor sie zugab, dass sie ihn betrogen hat. Er kaufte das Haus in Los Angeles, damit es ihr Zuhause wird und dachte, dass sie lange zusammenbleiben", verriet ein Insider der Zeitung. "Nun ist Rob wütend - er hat die Villa verlassen und auch nicht mehr mit ihr gesprochen. Sie haben sich nur gegenseitig wütende SMS geschickt."

Rupert Sanders bleibt mit Ehefrau zusammen

Unterdessen wurde berichtetet, dass Sanders Gattin Liberty Ross (33) ihrem Mann den Seitensprung wohl verzeihen wird. Das 'Vogue'-Model sieht es pragmatisch und will ihre Ehe schon allein wegen ihrer Kinder nicht wegwerfen. "Liberty ist verletzt. Aber sie ist realistisch. Dinge passieren und eine Ehe ist nicht einfach - sie hasst es nur, dass ihr Name in die ganze Affäre gezerrt wurde. Rupert hat sich aufrichtig entschuldigt und sie akzeptierte seine Entschuldigung. Sie hofft, dass bald wieder alles in Ordnung ist - sie haben schließlich drei Kinder."

"Viel Lärm um nichts"

Sanders Vater meldete sich ebenfalls zu Wort. Für Sanders Senior wurde die ganze Geschichte viel zu sehr aufgeblasen. "Von dem, was ich gehört habe, passierte nicht wirklich viel und es ist viel Lärm um Nichts. Sie ist ein sehr hübsches Mädchen und wenn man so eng mit jemanden zusammenarbeitet, können manchmal solche Dinge passieren." Robert Pattinson scheint da anderer Meinung zu sein. (Covermedia)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!