Anerkennung der Arbeit des Österreichischen Schwarzen Kreuzes

Akt.:
0Kommentare
Neue Dokumentation an Landeshauptmann Wallner übergeben Neue Dokumentation an Landeshauptmann Wallner übergeben - © VLK
Bregenz – Druckfrisch liegt die Gesamtdokumentation 2012 über die Arbeit des Österreichischen Schwarzen Kreuzes-Kriegsgräberfürsorge (ÖSK) vor.

0
0

Der Vorarlberger Landesgeschäftsführer, Oberst Professor Erwin Fitz, überreichte am Mittwoch, 4. Juli 2012, im Landhaus in Bregenz ein Exemplar an Landeshauptmann Markus Wallner und bedankte sich für die langjährige Unterstützung durch das Land Vorarlberg.

LH Wallner seinerseits dankte den engagierten ÖSK-Vertretern – neben Landesgeschäftsführer Fitz auch den von der Landesregierung bestellten Kuratoren Oberstleutnant Alwin Denz (Präsident des Vorarlberger Landeskameradschaftsbundes) und Vizeleutnant i.R. Siegfried Thaler – für deren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für eine grenzüberschreitende und völkerverbindende Erinnerungs- und Gedenkkultur. "Die Arbeit des ÖSK ist ein wichtiges Signal und eine klare Botschaft zur Erhaltung des Friedens, der Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewalt sowie zur Völkerverständigung", sagte Wallner.

Kriegerischen Ereignisse der vergangenen Jahrhunderte

Die in mühevoller Kleinarbeit durch Professor Fitz zusammengestellte Dokumentation über das Wesen und die Ziele des Österreichischen Schwarzen Kreuzes listet die kriegerischen Ereignisse der vergangenen Jahrhunderte akribisch auf und dokumentiert das Gedenken rund um die Gräber von Vorarlberger Soldaten und Kriegsopfern im In- und Ausland.

Im Beitrag "Geschichte und Kriegsschauplätze" hat Professor Fitz die Schlüsselereignisse des Ersten und Zweiten Weltkrieges eindrucksvoll dargestellt. Den Opfern in besonderer Weise gedacht haben das ÖSK-Präsidium und die Landesgeschäftsführer in ihren Beiträgen "Friedhöfe und Grabanlagen". Zahlreiche Farbbilder und Übersichtskarten über die Standorte der einzelnen Gedenkstätten bzw. Soldatenfriedhöfe ergänzen die jeweiligen Kapitel.

Umfassendes Nachschlagewerk

Die neue Dokumentation ist ein umfassendes Nachschlagewerk sowohl für Fachinteressierte als auch für Angehörige und Nachkommen der Kriegsopfer. Das Buch kann bei der ÖSK-Landesgeschäftsstelle Vorarlberg (Bregenz, Rheinstraße 62) bzw. per E-Mail landesstelle.vbg@osk.at zum Preis von 28 Euro bezogen werden.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!