Zusammenstoß in luftiger Höhe: Notlandung nach Gleitschirm-Kollision

4Kommentare
Andelsbuch: Gleitschirm-Kollision fordert Verletzte - Zeugen gesucht. Andelsbuch: Gleitschirm-Kollision fordert Verletzte - Zeugen gesucht. - © Stiplovsek/ Themenbild)
Andelsbuch - Am Sonntag ist ein unbekannter Gleitschirmflieger in Andelsbuch auf den Tandemschirm eines Fluglehrers aufgeflogen. Dieser war daraufhin zu einer Notlandung aus einer Höhe von rund 200 Metern gezwungen.

0
0

Zu der Kollision war es am Sonntagmittag gekommen. Ein 59-jähriger Fluglehrer startete gegen 11.30 Uhr gemeinsam mit einer 31-jährigen Frau aus Stuttgart von der Niederen in Andelsbuch einen Tandemflug. Zeugenaussagen zufolge kam es kurz nach dem Start zu einer Kollision mit einem noch unbekannten männlichen Gleitschirmflieger, der von hinten auf den Tandemschirm aufflog. Infolge öffnete sich der Notschirm, der Fluglehrer war zur Notlandung gezwungen und flog aus einer Höhe von 150 bis 200 Metern senkrecht zu Boden.

Prellungen erlitten

Die 31-jährige Frau kam bei der Landung mit der linken Körperseite auf und zog sich Prellungen zu. Sie wurde von ihrem Ehemann ins Lkh Bregenz gebracht.

Polizei sucht Zeugen

Der Paragleiter, der den Unfall verursacht hatte, setzte seinen Flug fort. Es konnte bislang nicht ermittelt werden, um wen es sich dabei gehandelt hatte. Zeugen werden deshalb gebeten, sich mit der Polizei Bezau (Tel. +43 (0) 59 133  8123) in Verbindung zu setzen. (VOL.AT/ PI)



0
0
Leserreporter
Feedback
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Andelsbuch.
VOL.AT

Suche in Andelsbuch

Suche filtern

Top Jasser
  1. helmut52 55942 Punkte
  2. guenther64 54977 Punkte
  3. gretebickel 34598 Punkte
19 Jasser online mehr
Neues aus Andelsbuch

Bitte Javascript aktivieren!