GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Suitz und Kompain bleiben Wälder treu

©Privat
Im Zuge des Umbruchs der Wäldermannschaft, wurden im vergangenen Jahr 15 neue Gesichter vorgestellt. Darunter auch die Kärntner Philip Siutz und Mark Kompain. Beide werden auch in dieser Saison für den EC Bregenzerwald antreten.

Philip Siutz startete seine Eishockeykarriere im Villacher Nachwuchs. 2011 gewann der Verteidiger mit der österreichischen U18 Auswahl die Bronzemedaille bei der B-WM. Für den VSV trat Siutz sowohl in der EBYSL als auch in der EBEL an. Zwischenzeitlich wechselte er in die schwedische Division 1 zu Vännäs HC. 21 Einsätze bestritt der 23 Jährige vergangene Saison für die Wälder, brachte es auf ein Tor und fünf Vorlagen. In Dornbirn ging Siutz 43 Mal für die Bulldogs aufs Eis. ECB Obmann Guntram Schedler sieht noch einige Arbeit auf Siutz zukommen: „Philip ist ein junger Spieler und seit einem Jahr in unserem System mit Dornbirn. Er hat sehr viel Potential, muss aber noch an seinem Körper arbeiten. Wenn Philip die Doppelbelastung der Kooperation aushält und die mentale Stärke dazu hat, wird er uns noch viel Freude bereiten.“

Bei Mark Kompain handelt es sich um den Sohn von der KAC Legende Gert „Mugl“ Kompain. Der 20 Jährige und Philip Siutz kennen sich bereits aus der Zeit im U20 Team des VSV. 2015 trat Mark auch für Kapfenberg und Zell am See als Kooperationsspieler an. Auch Kompain kam in der letzten Saison zum ECB. Aufgrund seiner Verletzungen im Vorjahr absolvierte der kräftige Verteidiger nur 15 Spiele für die Wälder. Laut Guntram Schedler könnte Kompain heuer einen großen Schritt machen: „Mark ist ein Paradeathlet und körperlich topfit. Er hat ein riesengroßes Herz und einen starken Willen. Ich hoffe ihm geht heuer der Knopf auf, damit er seine Stärken am Eis umsetzen kann. Wenn er das macht, wächst kein Gras mehr, wo er einen Hit gefahren hat.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Andelsbuch
  4. Suitz und Kompain bleiben Wälder treu
Kommentare
Noch 1000 Zeichen