Freiwilligenprojekt – farbenprächtige Bücherkästen

Von Gemeindereporter Marianna Moosbrugger
Wortorte Freiwilligenprojekt
Wortorte Freiwilligenprojekt - © Marianna
 Handwerker und ehrenamtliche Helfer setzen Projekt um 

 

Mit der Aktion im Bregenzerwald Wortorte zu schaffen haben „engagiert sein“ gemeinsam mit dem Werkraum Bregenzerwald ein tolles Freiwilligenprojekt umgesetzt. 51 kleine Bibliotheken in Form eines bunten Würfels sind durch den Einsatz vieler Freiwilligen entstanden. Die Freiwilligeninitiative ist im Rahmen des Projektes „Gut Genug“ entstanden und von den Ideengeberinnen Ariane Grimm und Elisabeth Rüf-Küer in Lingenau bereits umgesetzt worden. Die Freiwilligenkoordinatorin Christiane Eberle brachte den Vorschlag, das schon umgesetzte Vorzeige-Projekt, auf die „engagiert sein“ Gemeinden im Bregenzerwald auszuweiten.

Werkraumobmann und Projektbefürworter Martin Bereuter zeigte sich gerne bereit, diese Aktion zu unterstützen und sorgte dafür, dass Mitgliedsbetriebe vom Werkraum Bregenzerwald im Vorfeld die benötigten Bausätze für die Bücherkisten vorbereiteten. Verschiedene Handwerker wurden benötigt, von Schreinern, Zimmermännern, Schlossern und Spenglern wurden die Korpusse, Holzlatten, Füße und Abdeckungen vorgefertigt und für die ehrenamtlichen Helfer bereitgestellt.

Hand in Hand

An zwei Samstagen trafen sich freiwillige Helfer, darunter Erwachsene und Kinder, Handwerker und Werkraumschüler. Die Freiwilligenkoordinatorinnen von „engagiert sein“ Christiane Eberle (Vorderbregenzerwald), Marion Maier (Vorderbregenzerwald), Daniela Thaler (Mittelbregenzerwald) und Isabella Deuring (Witus-Gemeinden) organisierten und begleiteten die notwendigen Arbeitsabläufe. Über fünfzig Helfer waren gekommen um mit zu arbeiten und dieses Projekt zu unterstützen. Es wurden fleißig Latten mit bunten Farben bemalt, Bücherkisten zusammengeschraubt, Scharniere befestig und Türen montiert. Alt und Jung arbeiteten Hand in Hand, ein emsiges Generationen übergreifendes Miteinander, ein Ehrenamt das sichtlich Spaß machte war zu beobachten. Auch Geschäftsführer Thomas Geisler und sein Team waren tatkräftig mit von der Partie und freuten sich über das fröhlich, bunte Treiben vor dem Werkraumhaus.

Wortorte entstehen

Die 51 farbenprächtigen Bücherkästen wurden inzwischen an die 15 teilnehmenden Gemeinden im Bregenzerwald verteilt. In Zusammenarbeit mit Büchereien und Volksschulen werden die Bücherkästen mit Kinderbüchern gefüllt und an den Wortorten entstehen neue konsumfreie Zonen, spannende Bücherecken unter freiem Himmel. So manch ein aussortiertes Kinderbuch bekommt dadurch im Sinne von „second life“ wieder eine neue Verwendung. Die öffentlich zugänglichen Bücherschränke werden in der Nähe von Sitzbänken gut positioniert und bieten Kinder und Eltern die Möglichkeit zum Verweilen vor Ort beim gelesenen Wort. Betreut werden die farbenreichen Kästchen von ehrenamtlichen Wortort-Paten aus den jeweiligen Gemeinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++ - Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Opferschutz in Vorarlberg: Ang... +++ - Vorarlberg zahlte 2017 bereits... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf de... +++ - Kinderbetreuung: Vorarlberger ... +++ - Ermordete Schwangere in Vorarl... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - 29-jähriger Vorarlberger Schüt... +++ - Ohne Mama auf dem Schulweg: In... +++ - Vorarlberger Freiheitliche for... +++ - Vorarlberg: Unfall nahe Pfände... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Andelsbuch.
VOL.AT

Suche in Andelsbuch

Suche filtern

Neues aus Andelsbuch