Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Amrum: Polizei geht im Vermisstenfall Sebastian von Unfall aus

Am Dienstag wurde eine Kinderleiche auf Amrum gefunden. Vermutlich handelt es sich um den vermissten Sebastian aus Wien.
Am Dienstag wurde eine Kinderleiche auf Amrum gefunden. Vermutlich handelt es sich um den vermissten Sebastian aus Wien. ©DPA
Bei der auf Amrum gefundenen Leiche dürfte es sich um den seit Sonntag vermissten Sebastian aus Wien handeln. Die Polizei geht derzeit von einem folgeschweren Unfall aus. Das Kind dürfte beim Spielen dem Sand zum Opfer gefallen sein.
Fundort der Leiche
Leiche auf Amrum gefunden
Wiener Bub verschwunden
Suchaktion auf Amrum

Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei im Vermisstenfall Sebastian von einem Unfall aus. Der 10-jährige Wiener dürfte beim Spielen im Sand verunglückt sein, das sagte Matthias Glamann, Sprecher der Polizeidirektion Husum, am Mittwochnachmittag.

Leiche auf Amrum gefunden

Der Leichnam wurde am Mittwoch von Einsatzkräften im Sand unter dem Spielplatz des “Piratenschiffes” gefunden.

Nach entsprechenden Aufrufen der Polizei habe ein Zeuge ein Foto zur Verfügung gestellt, dass kurz vor dem Verschwinden des Kindes auf dem Spielplatz entstanden war. Die Aufnahme zeigt laut Glamann, wie Sebastian im Sand unter dem “Piratenschiff” buddelt. Es gebe keine Anhaltspunkte, dass sich andere Personen zum Unglückszeitpunkt dort aufgehalten hätten, so der Sprecher. Die Unfallvariante sei die wahrscheinlichste, “wir haben derzeit keine andere Hinweise”, betonte Glamann. Die Ermittlungen gingen aber weiter.

Sebastian wurde vermutlich unter dem Sand begraben

Auf dem Foto sei gut sichtbar dokumentiert, wie ein Kind ein Loch im Sand gräbt. Der Randbereich der Grube könnte nachgegeben haben und Sebastian unter Sand begraben worden sein, meinte Glamann.

Der 10-jährige Sebastian, der mit seinen Eltern und seiner Schwester auf der Nordseeinsel Amrum Urlaub gemacht hat, wurde seit Sonntagnachmittag vermisst. Zuletzt wurde der Bub aus Wien auf dem Erlebnisspielplatz “Piratenschiff” in der Nähe des Ferienhauses der Eltern gesehen. In den vergangenen Tagen wurden Einsatzkräfte der Polizei mobilisiert um das vermisste Kind zu finden. Gegen 14 Uhr wurde der Leichnam direkt unter dem Spielplatz gefunden und geborgen.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt-News
  • Amrum: Polizei geht im Vermisstenfall Sebastian von Unfall aus
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen