Ampel in Sulz erneut in Kritik

Akt.:
1Kommentar
Kritisierte Ampelanlage an der L50 in Sulz. Kritisierte Ampelanlage an der L50 in Sulz. - © VOL/Stefan Peter
Sulz. (VN-doh) Zum Thema Sicherheit auf Schulwegen hat sich Andreas Kleinekathöfer erneut im VN-Bürgerforum gemeldet. Seine Kritik richtet sich auf die Fußgängerampel an der L 50.

0
0

Auf einem Schulweg steht hier eine „unvollkommene Lichtsignalanlage“, bei der für Fußgänger kein eigenes Signal vorgesehen ist. Die Ampellösung sei bisher bereits gefährlich gewesen. Nun komme aber auch der Verkehr des neuen Einkaufsmarkts hinzu. „Wann denkt man hier endlich über eine andere Ampelanlage nach?“

­Postenkommandant Otto Moser erklärte bereits im Februar auf Anfrage der Heimat, dass auf Fußgängerlichter bewusst verzichtet wurde. Kinder sollten lernen, auf den Verkehr zu achten, und die Straße queren, wenn die Autos stehen, statt einfach loszulaufen. Auch Bürgermeister Karl Wutschitz zeigt sich von der derzeitigen Lösung überzeugt. „Nach dem Urteil von Experten, die wir nach der Anfrage im Februar erneut zu Rate gezogen haben, ist die Lösung derzeit die bestmögliche.“ Gesprächsbereitschaft bestehe aber weiterhin. Auswirkungen des neuen Einkaufsmarkts auf die Sicherheit am Schutzweg sieht er nicht.

 

Quelle: Bürgerforum Vorderland/VN-Heimat-Dominik Heinzle

 

Das VN-Bürgerforum bietet Unterstützung bei großen und kleinen Anliegen. Es ist eine Möglichkeit, dazu Stellung zu nehmen und gemeinsam mit den VN und den verantwortlichen Stellen Lösungen zu finden.

Infos und Anmeldung: vn.vol.at/buergerforum

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!