American Football Highlight: Madden NFL 09

0Kommentare
Kampf um jeden Ball: Madden NFL 09 Football. Kampf um jeden Ball: Madden NFL 09 Football. - © Waibel
Hierzulande tritt man Bälle mit Füßen, bei den Amis werden die Bälle getragen und die Gegner getreten. American Football bekommt mit ein Madden NFL 09 aktuell ein neues Highlight für die Konsolen. 

0
0

20 Jahre gibt es die Madden Serie schon und bereits das Intro von Madden NFL 09 macht mit dem Titelsong „We made it“ von Busta Rhymes großen Spaß. Noch flugs das Lieblingsteam der National Football League ausgewählt, und schon kanns losgehen. Schon steht mit John Madden der Namensgeber der Serie bereit, um einen ins Training einzuladen, in dem man nicht nur die Steuerung vergegenwärtigt, sondern erste IQ Punkte sammeln kann. Am Gesamt IQ wird erkennbar, wie erfahren und weit fortgeschritten man im Spiel schon ist. Eingangs eine für viele Gamer sicher unangenehme Überraschung: Die Bildschirmtexte sind auf Englsich gehalten, Deutsche Übersetzung Fehlanzeige. Zum Glück kann man sich auch mit rudimentären Sprachkenntnissen durch die Menüs schlängeln.

Dann geht es mit dem eingangs gewählten Team los, allerdings kann dieses im „Play Now“ Modus genauso wie die Opponenten auf dem Feld frei gewählt werden.  Im Gegensatz dazu bleibt man in der Karriere unter dem Menüpunkt „Franchise“ bei seiner ausgewählten Mannschaft. In einer ganzen Liga der NFL tritt man gegen lizensierte Teams an, um die Season als Gewinner zu vollenden. Alternativ dazu kann man, wie in Fifa, einen eigenen Spieler kreieren, mit dem man sich von ganz unten nach oben arbeitet, in der Karriere vom Balljungen bis hin zum Superstar gewissermaßen. Dieses im aktuellen Fifa bereits sehr gut funktionierende und beliebte Prinzip lässt das Spiel aus Sicht eines einzigen, eingangs ausgewählten Spielers. So macht dieser Modus auch in Madden 09 sehr viel Spaß und motiviert ungemein. Profis messen sich an „Madden Moments“, in der es darum geht, große Momente der letzten Saison nachzuspielen.  

Überzeugend auch die Online-Erfahrung mit Madden 09. Über Xbox Live konnten keine Probleme durch Lags festgestellt werden, Duelle gegen menschliche Gegner machen besonders Profis des Genres jede Menge Spaß. Dennoch ist Madden prinzipiell und gerade auch der Onlinemodus für nicht so versierte oder mit der Materie vertraute Zocker eine harte Nuss. Wohl auch deswegen hat EA dem Spiel mit “Virtual Training“ und “Practise“ weitere Modi spendiert, auch “Minigames“ dienen der Einführung in die Steuerung, auf welche wir jetzt zu sprechen kommen
Zu den Regeln von American Football: Was im Fußball der Torschuss ist, ist in American Football der Touchdown. Welcher erzielt wird, indem man den Ball am hinteren Ende des gegnerischen Feldes platziert. Dagegen hat die mittlerweile recht gute Gegner-KI einiges einzuwenden und einzusetzen. So wird einem der Ball hier zwar nicht abgedribbelt, aber der allzu forsch Voranstürmende gerne einmal von den gegnerischen Verteidigern von den Beinen gerissen. Um das zu verhindern, laufen die Mitspieler mit nach vorne und nehmen den Ball auf Knopfdruck auch nach einem flotten Wurf an. Damit das auch im Eifer des Gefechts reibungslos vonstatten geht, kann man in Spielunterbrechungen Taktiken festlegen, wobei die Wahl zwischen Offensiv und Defensiv fällt, je nach Einwirken der gegnerischen Mannschaft.

Die Steuerung funktioniert sehr ordentlich, Pässe werden von den KI Mitspielern gut angenommen, das Tempogefühl ist dynamisch und stimmig. Für ein Spiel dieser Art sehr ungewöhnlich ist die Replay-Funktion, mit der man Fehler im Spielablauf einfach per Time-Machine rückgängig machen kann. Das ist ein Schritt mehr zu totaler Kontrolle, trägt aber nicht unbedingt zur Authentizität der Spieldynamik bei.   

In technischer Hinsicht hat sich einiges getan. Die bereits schon überzeugenden Charaktermodelle der lizenzierten Originalspieler wurden noch einmal verbessert, dank runderer Animationen wirken sie nun sehr glaubhaft. Besonders bei Gegnerbegegnungen lässt die Engine ihre Muskeln spielen und zeigt die Zusammenstöße physikalisch korrekt an. Diesen stimmigen Gesamteindruck verstärken noch die genialen Wettereffekte. So werden Schnee, Regen oder Sonnenschein realistisch dargestellt.

Fazit:

Fans der Serie werden Madden NFL 09 lieben. Ein gutes Konzept noch verfeinert, optisch aufgehübscht mit dem bekannten gut funktionierenden Spielprinzip, da bleiben keine Wünsche offen. So sichert sich Madden wieder den Titel des Genrekönigs. Anzukreiden wäre nur die lieblose Umsetzung auf dem deutschsprachigen Markt in Form fehlender deutscher Bildschirmtexte. Dies erschwert vor allem Neueinsteigern etwas den Zugang zu diesem brillianten Titel, so wird wertvolles Kunden-Potential verschenkt. Wer aber gute Englischkenntnisse und etwas Geduld mitbringt, und sich für Sportspiele interessiert, der sollte Madden NFL 09 eine Chance geben. Neulinge sollten besser zuvor probespielen.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!