Akt.:

Alptraum auf hoher See – die unbeliebtesten Kreuzfahrtschiffe

Diamond Boat: "Vergammelt und versifft", so enttäuschte Urlauber. Diamond Boat: "Vergammelt und versifft", so enttäuschte Urlauber. - © HolidayCheck.de
Dreck, schlechtes Essen, versifftes Mobiliar – und kein Entkommen! Wer seinen Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff verbringt, muss sich wohl oder übel mit den Gegebenheiten arrangieren. Zumindest, bis der nächste Hafen angelaufen ist.

 (4 Kommentare)

Korrektur melden

Das Reiseportal HolidayCheck.de hat eine Liste mit den unbeliebtesten Kreuzfahrtschiffen zusammengestellt. Alle haben eine Weiterempfehlungsrate von 60 Prozent und weniger.

Juliana Palace: “Horror auf dem Nil” – so heißt der Titel einer Bewertung auf HolidayCheck.de. Nicht etwa, weil auf diesem Schiff die Gäste regelmäßig kielgeholt werden. Es ist die Sauberkeit, die von den Schiffsgästen bemängelt wird: “Alles dreckig und verschmutzt an Bord. Bad und Kabine wurden kein einziges Mal in den sieben Tagen geputzt!” Ein enttäuschter Gast rät: “Niemals dieses Schiff nehmen!”

MSC Melody: “Eine Seefahrt, die ist lustig…!” Solche Lieder hört man auf dem Schiff mit dem klangvollen Namen “MSC Melody” leider nicht. Abgewohntes Mobiliar und eine verwohnte Einrichtung stimmen die Kreuzfahrt-Urlauber alles andere als fröhlich: “Das Schiff ist echt alt und verlebt! Man versucht alles sauber zu halten, doch was abgenutzt und auseinanderfällt, gehört einfach ausgetauscht!” Da kann auch die ausgesprochene Freundlichkeit des Personals nicht punkten…

Sound of Music: Luxus-Urlaub auf dem Wasser: Wellness, Massage und einfach nur Ruhe. Wer das alles bei diesem 5-Sterne-Wellness-Schiff erwartet, wird schnell enttäuscht: “Ein Flusskreuzer aus dem letzten Jahrhundert. Es hat immer wieder gerumpelt, kein lautloses Dahingleiten wie auf anderen vergleichbaren Schiffen.” Fazit: “Fünf Sterne, aber nur auf dem Papier.”

Serenade: Gemütlich auf dem Sonnendeck liegen und das traumhafte Wetter genießen – so sollte eine Nilkreuzfahrt sein! Stattdessen erwarten Gäste auf diesem Kahn “Sonnenliegen mit Sperrmüllcharakter”, ein “viel zu kalter Pool” und “steinharte Matratzen”. Nur 41 Prozent der Urlauber empfehlen dieses Hotelschiff deshalb auf HolidayCheck.de weiter.

King of the Nile: Statt Traumschiff ein Horrorboot: Nur ein Viertel der User empfiehlt dieses Schiff weiter. Grund dafür könnten die unhygienischen Verhältnisse sein: “Der Pool, ein Sitzbecken mit zwei Löchern, war die halbe Zeit ohne Wasser. Später ziemlich verdrecktes (vermutlich) Nilwasser. Bettwäschewechsel oder Handtuchwechsel Fehlanzeige.”

Diamond Boat: Dieses schwimmende Hotel ist bei den Urlaubern alles andere als beliebt: “Von oben bis unten war dieses Schiff in einem katastrophalen hygienischen Zustand”, schreibt ein Urlauber in seiner Bewertung und führt weiter aus: “Die Außenkabinen waren völlig vergammelt. Der Teppichboden versifft, dreckige Bettwäsche und ausgefranste und stark ins Schwarz gehende Handtücher.”

Costa Classica: Die besten Jahre scheint dieser Kreuzer der Costa-Reederei bereits hinter sich zu haben: “Das Schiff befindet sich momentan in einem sehr schlechten und unrenovierten Zustand. Die Badeinrichtung ist sehr alt und weist an sehr vielen Stellen Schimmel auf.” Das schlägt sich auf die Gesamtwertung nieder: Nur 54 Prozent empfehlen dieses Schiff weiter.

Arkona (Gulet): Ein Segeltörn durchs Mittelmeer – der Traum vieler Freizeit-Skipper! Ist das Schiff in einem katastrophalen Zustand, wird aus der Traumreise schnell ein Alptraum. “Die Sitzkissen und Sonnenauflagen waren von Salzwasser, Schweiß und Sonnencreme schmierig. Toiletteneimer für Klopapier wurde in einer Woche nur zweimal geleert, dadurch starke Geruchsbelästigung.” Na dann: Schiff ahoi!

Cheops III: Jeder zweite Urlauber würde dieses Schiff nicht weiterempfehlen: “Die Kochplatten, auf denen z.B. Frühstückseier gebraten wurden, waren total verdreckt und keiner der Köche war bereit, sie einmal abzuwischen. Da verging uns gleich der Appetit.” Beim Service sind sich jedoch alle einig: “Das Personal war sehr freundlich und immer bemüht, einem alles Recht zu machen.”

Liberty: “Eine Reise in die 50er Jahre” – klingt wie ein romantischer Filmtitel, ist aber traurige Wirklichkeit: “Das Schiff scheint seit ewigen Zeiten nicht mehr renoviert worden zu sein. Es machte einen sehr unsauberen Gesamteindruck auf uns.” Das Essen aus der Kombüse kommt auch nicht gut an: “Sieben Tage lang immer das gleiche Essen in Buffetform: Huhn, Rindfleisch, Fisch und Suppen.”

(Quelle: HolidayCheck.de)

Werbung


Kommentare 4

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Tipps zum Handgepäck im Flugzeug: Hohe Aufpreise vermeiden
 Wer nur einen Kurztrip plant, will meist den großen Koffer und lange Schlangen beim Check-In vermeiden und packt [...] mehr »
Deutsche Fernbus-Anbieter fahren auch ab Österreich: FlixBus startet in Wien
Nachdem der deutsche Marktführer MeinFernbus im Juni neue Verbindungen für Österreich präsentiert hat, zieht nun die [...] mehr »
Ebner’s Waldhof am See: Auf zwei Rädern über Stock und Stein
EOb Stahlwadeln oder Freizeitradler: In der Fuschlseeregion (Salzburg Land) liegen höchst verlockende Ziele für [...] mehr »
Flugreise mit Hund und Katze: Tipps für das Fliegen mit Haustieren
Die schönste Zeit des Jahres steht bevor - und für viele Heimtierhalter ist ganz klar: Bello und Minka müssen mit. [...] mehr »
Flüge zwischen Wien und Israel werden weiter durchgeführt
Trotz des aufgeflammten Nahostkonfliktes fliegt die AUA weiterhin nach Tel Aviv. Auch die israelische Fluggesellschaft [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!