Akt.:

Alles Gute zum Muttertag in Wien!

Großer Tag für die Mamas und ihre Lieben: Der Muttertag! Großer Tag für die Mamas und ihre Lieben: Der Muttertag! - © APA
Das Frühstück sollte schon lang ans Bett gebracht sein am heutigen Muttertag! Und auch ansonsten gibt es für Kinder und auch Papas heute jede Menge zu tun. 

Korrektur melden

Besonders beliebt bei den Mamas sind natürlich auch oft etwas stockend aber mit Herz vorgetragene Gedichte. Und dass die obligaten Blumen nicht fehlen dürften, ist auch klar. Da lassen sich die Österreicher übrigens nicht lumpen: 20 Millionen wandern zum Muttertag über die Ladentische der Floristen. Spitzenreiterin ist wie schon seit langer Zeit die rote Rose, doch auch Nelken, Gerbera und Lilien sind sehr beliebt. 

Zum Muttertag in Wien

Nicht nur Kinder und Papas möchten den Muttertag zu etwas ganz Besonderem machen. Daher gibt es in Wien jede Menge romantischer oder einfach außergewöhnlicher Dinge, die Familien an diesem Ehrentag unternehmen können. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Bootsfahrt auf der Alten Donau – da bekommt die Mama auch gleich Blumen geschenkt! Oder wie wäre es mit einem Abstecher in den Stadtpark, wo am Sonntag noch das Genussfestival stattfindet und allerlei Leckereien warten? Oder darf es noch kulinarischer sein? Dann sollte man vielleicht einen Muttertagsbrunch im “décor im Augarten” ins Auge fassen. Das ist zwar nicht ganz billig, aber dafür eine bleibende Erinnerung! 

Für alle, die eher an Indoor-Aktivitäten interessiert sind, gibt es ein besonderes Zuckerl: Der Film KUMA, in dem es um eine österreichisch-türkische Familie geht, ist am Muttertag in allen Wiener Kinos für Mütter kostenlos! 

Was es am und um den Muttertag in Wien noch so zu tun gibt, verrät ein Klick hier

Daher kommt der Muttertag

Gegründet wurde der Muttertag im Jahr 1907 von der Amerikanerin Anna Marie Jarvis, die am 2. Maisonntag den zweiten Todestag ihrer Mutter einen “Memorial Mother’s Day” abhielt. Die Veranstaltung war so erfolgreich, dass sie im darauffolgenden Jahr wieder stattfand und seitdem zur Tradition wurde. Jarvis widmete daraufhin ihr Leben dem Ziel, einen Muttertag zu schaffen. Im Jahr 1914 war es dann so weit: Der US-Kongress erließ eine Resolution, die diesen Maisonntag offiziell zum Muttertag erklärte. Der wurde dann übrigens sehr schnell zum kommerziellen Feiertag und seine Gründerin wandte sich angeekelt ab – sie kämpfte den Rest ihres Lebens erfolglos für die Abschaffung. 

VIENNA.AT jedenfalls wünscht allen Mamas einen gelungenen Muttertag in Wien! 

 

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Backideen zum Muttertag: Biskuittorte mit Schokocreme
Am Sonntag ist Muttertag. Für alle, die noch auf der Suche nach einem passenden Rezept für eine gelungene, aber [...] mehr »
Internationale Bräuche zum Muttertag: Feiern mit Blumen, Kuchen und Musik
Nicht nur in Österreich wird der Muttertag gefeiert. Auch in anderen Ländern wird den Mamas gedacht, doch an anderen [...] mehr »
Blumen-Trends zum Muttertag: Damit liegen Sie heuer bei Mama richtig
Am Sonntag ist es wieder soweit: Ganz Österreich feiert den Muttertag. Da dürfen Blumen natürlich nicht fehlen. [...] mehr »
Am 11. Mai ist Muttertag: Österreicher investieren dafür durchschnittlich 30 Euro
61 Prozent der Österreicher feiern am kommenden Sonntag, den 11. Mai, Muttertag. Im Durchschnitt investieren sie für [...] mehr »
“Wir reden über alles miteinander”
Wolfurt - Miss Vorarlberg Lour­des (17) und Mutter Yvon (35) sind ein Herz und eine Seele. Im [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!