GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alle Neune für die VEU Feldkirch

©Oliver Lerch
Einen 9:2-Auswärtssieg in Gröden feierte die VEU Feldkirch, der Torhunger war kaum zu stillen.

Die FBI VEU Feldkirch gewinnt in Gröden mit 9:2 und bringt die vollen Punkte mit nach Vorarlberg. Ein Traumstart gelang den Vorarlbergern in Wolkenstein. Nach vier Minuten führten die Vorarlberger bereits mit 2:0. Dylan Stanley eröffnete nach 27 Sekunden mit dem 1:0, Sturmpartner Martin Mairitsch erhöhte wenig später die Führung. Den späteren Pausenstand stellte Christoph Draschkowitz in der 16 Spielminute her.

Auch den vierten Treffer besorgte die Nummer Sieben der Feldkircher, diesmal im Powerplay. Kurz vor der Hälfte der Spielzeit konnte Mc Donald für die „Furie“ das erste Mal anschreiben. Doch wirkliche Hoffnung ließen die Montfortstädter bei den Hausherren erst gar nicht aufkommen. Innert nicht einmal zwei Spielminuten erhöhten die Gäste die Führung um drei weitere Tore. Fekete, Breuß und Witting trugen sich in die Torschützenliste ein.

Zu Beginn des Schlussdrittels traf Mc Donald zum zweiten Mal für die Ladiner. Winzig und zum dritten Mal Draschkowitz sorgten dafür, das auch der letzte Abschnitt zu Gunsten der VEU endete und stellten gleichzeitig den 9:2 Endstand her.

Headcoach Michael Lampert zeigte sich mit der Leistung seines Teams hochzufrieden: „Wir waren von Beginn an die bessere Mannschaft und haben unsere Chancen genutzt. Klar, das Spiel ist für uns gelaufen, aber wir haben wunderschöne Treffer erzielt und eine wirklich gute Leistung gezeigt. Die guten Chancen des Gegners machte vor allem ein stark haltender Alex Caffi zunichte. In Sterzing wird am Samstag wohl ein weit schwererer Brocken auf uns warten. Die Broncos sind sehr gut in die Saison gestartet und speziell daheim sehr stark.“

HC Gherdeina valgardena.it  – FBI VEU Feldkirch 2:9 (0:3, 1:4, 1:2)

Torfolge: 0:1 Stanley (1), 0:2 Mairitsch (4), 0:3 Draschkowitz (16), 0:4 Draschkowitz (25 PP1), 1:4 Mc Donald (29), 1:5 Fekete (31), 1:6 Breuß (32), 1:7 Witting (32), 2:7 Mc Donald (41), 2:8 Winzig (50), 2:9 Draschkowitz (59)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Feldkirch
  4. Alle Neune für die VEU Feldkirch
Kommentare
Noch 1000 Zeichen