GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alkoholisierter Lenker prallte in Vorarlberg gegen Betonskulptur

©APA
Ein alkoholisierter Pkw-Lenker hat am Samstag in den frühen Morgenstunden bei Riefensberg einen Unfall verursacht. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der 20-Jährige gegen eine Betonskulptur, die durch den Aufprall umfiel und stark beschädigt wurde.

Der Pkw des jungen Mannes kam daraufhin kurz vor einem Abhang zum Stehen.

Ins Schleudern geraten

Der 20-Jährige war gegen 5.00 Uhr auf der Hittisauer Straße (L 205) von Riefensberg kommend Richtung Krumbach unterwegs. Er kam laut Polizei vermutlich aufgrund des Alkoholeinflusses und überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und geriet in einer scharfen Rechtskurve vor der Bärentobelbrücke über den Fahrbahnrand hinaus und fuhr gegen die Skulptur.

Schnittwunden zugezogen

Weil die Türen des Autos nicht mehr geöffnet werden konnte, musste die Feuerwehr Lingenau ausrücken. Der 20-Jährige, der nicht angegurtet gewesen sein dürfte, wurde bei dem Aufprall auf die Beifahrerseite geschleudert und stieß mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Er zog sich bei dem Unfall Schnittwunden und eine Gehirnerschütterung zu. Ein durchgeführter Alkotest verlief laut Polizei positiv.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Alkoholisierter Lenker prallte in Vorarlberg gegen Betonskulptur
Kommentare
Noch 1000 Zeichen