GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alarmfahndung in Bregenz nach bewaffnetem Raubüberfall

Der mit einem Trommelrevolver bewaffnete und mit einer Strumpfmaske vermummte Täter betrat am Donnerstag um 15.50 Uhr den Schalterraum der Sparkassenfiliale und bedrohte die drei hinter den Schaltern stehenden Angestellten mit der Waffe. Dabei legte er eine Nylontasche auf den Schalter.
Checkpoint Bregenz Bahnhof
Alarmfahndung nach Raubüberfall
Bilder der Überwachungskamera
Die Fahndung läuft
Video vom Tatort
Die Fahndung ist im vollen Gange
Ein Augenzeuge spricht
Interview mit der Polizei
Bankdirektor Peter Mennel im Interview

Mit den Worten: “Geld her, aber schnell, sonst schieß ich euch ani!” forderte der Täter die Angestellten zur Herausgabe des Bargeldes auf.

Einer der Angestellten nahm aus einer Lade Banknoten, unter welchen sich auch das Alarmpaket befand, und gab dies in die Nylontasche. Anschließend flüchtete der Täter vorerst zu Fuß in Richtung Langenerstraße, wo er sein Fahrrad abgestellt hatte, und in weiterer Folge mit dem Fahrrad wieder am Tatort vorbei in Richtung Kennelbachstraße.

Auf Höhe des Tatortes löste das Alarmpaket aus, worauf der Täter in eine Hauseinfahrt einbog und in weiterer Folge zu Fuß in Richtung Landstraße flüchtete. Die Kleidung sowie die Haut des Täters wurden vermutlich durch die rote Farbe des detonierten Alarmpaketes auffallend verunreinigt.

Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann mit brünetten Haaren und mittlerer Statur. Er soll mit einer blauen Jogginghose mit weißen Längsstreifen im Bereich der Unterschenkel, einem schwarzen Pullover sowie weißen Turnschuhen bekleidet sein. Der Täter sprach Vorarlberger Dialekt.

Ein Teil der Beute konnte mittlerweile sichergestellt werden.

Hinweise zur Täterschaft nimmt die Kriminalabteilung Vorarlbergs Tel: 059133-803333 entgegen.

Bregenz: Alarmfahndung nach Sparkassen-Raub

Video vom Tatort:

Sparkassen-Raub: Ein Augenzeuge spricht

Interview mit Major Stefan Schlosser

Bankdirektor Peter Mennel im Interview wie es den überfallenen Mitarbeitern geht

Langener Straße 1, 6900 Bregenz, Austria

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Bregenz
  4. Alarmfahndung in Bregenz nach bewaffnetem Raubüberfall
Kommentare
Noch 1000 Zeichen