Akt.:

AK warnt vor neuer Betrugsmasche

Betrug via Rechung: AK warnt. Betrug via Rechung: AK warnt. - © Symbolbild/Bilderbox
Immer mehr Betroffene melden sich bei der AK: Eine neue Abzockwelle ist im anrollen. Die Konsumentenberater warnen: „Zahlen Sie auf keinen Fall!“

 (1 Kommentar)

Die AK-Konsumentenberater warnen vor einer neuen Abzocke: Die Firma „SD Marketing EOOD“ versucht die Forderung einer Firma „Taurus Invest B.V.“ über das Produkt „Tele49“ einzutreiben. Die betroffenen Konsumenten erhalten ein Schreiben, worin behauptet wird, man hätte eine Rechnung nicht bezahlt und müsse nun 149,90 Euro mittels beiliegendem Einzahlschein überweisen.

AK-Konsumentenberaterin Sandra Leichte mahnt: „Bezahlen Sie auf keinen Fall! Hier sind eindeutig wieder Betrüger am Werk.“ Zudem sollten Kontobewegungen beobachtet und gegebenenfalls illegale Abbuchungen zurückgebucht werden.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Riedstraße nimmt nun Konturen an
Bregenz. "Wir sind der Entlastungsstraße einen Schritt näher." Zufrieden zeigte sich Verkehrslandesrat Karlheinz [...] mehr »
Adventschmuck für die Haustür im VOL.AT-Gartentipp
Rankweil – Jeden Samstag präsentiert Vorarlbergs Gartenprofi Herbert Geringer den VOL.AT-Gartentipp. Der Advent steht [...] mehr »
Spar und Sutterlüty feilen an Konzepten für Online-Verkauf von Lebensmitteln
Bregenz - Mit dem Online-Verkauf von Lebensmitteln wird in den nächsten Jahren die letzte Bastion im Netz fallen. [...] mehr »
Vier Verletzte bei Autounfall in Hohenems
Hohenems - Am späten Freitag Nachmittag ist es in Hohenems auf der L190 Höhe Gartencenter Dehner zu einem [...] mehr »
Viele Beanstandungen bei Schwerpunktaktion
Bregenz - Die Vorarlberger Polizei hat bei einer zehntägigen Schwerpunktion zu Kindersicherung, Telefonieren am Steuer [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!