Mehr Nachrichten aus Bregenz
Akt.:

Ältestes Fahrgastschiff der Weißen Flotte wird restauriert

von Thomas Matt - Bregenz – 1928 lief sie vom Stapel. Jetzt will die KR Walter Klaus Bodenseeschifffahrt GmbH das MS Österreich restaurieren.

Korrektur melden

In den Zwanzigerjahren dominierten noch Schaufelraddampfer den Schiffsverkehr auf dem Bodensee. Als das Glattdeckdampfschiff “Bezau” 1926 ausgemustert wurde, schlug die Stunde für einen neuen Schiffstyp. Ein Jahr später bestellten die Österreichischen Bundesbahnen bei der Werft der I. Donaudampfschifffahrts-Gesellschaft in Korneuburg ein Salonschiff für mindestens 700 Fahrgäste. Die fertiggestellten Schiffsteile wurden mit der Bahn nach Bregenz transportiert und im Trockendock zusammengebaut. Um möglichst viel geschlossenen Raum für die Fahrgäste zu gewinnen, wurde das Schiff mit einer Dieselmotoranlage ausgerüstet.

Zweite Jungfernfahrt

Sie war eine Schönheit. Nur den Zweiten Weltkrieg hätte sie fast nicht überstanden. Mit einem Torpdeo-Rohrsatz und Flugabwehrgeschützen ausgerüstet, lag sie in Friedrichshafen, als die Zeppelinstadt in einer Bombennacht weitgehend zerstört wurde. Drei Jahre lang musste die “Österreich” nach dem Krieg neu aufgebaut werden. 1953 lief sie zu ihrer zweiten Jungfernfahrt aus. Heute liegt die betagte Dame in der Fußacher Schiffswerft und macht einen bedauernswerten Eindruck. “Die Elektrik müssen wir völlig erneuern”, so viel weiß Jakob Netzer von Illwerke/VKW jetzt schon. “Der Rumpf ist in Ordnung. Die Maschine lassen wir überprüfen.” Ziel ist es, das Motorschiff Österreich vollständig zu restaurieren. Den operativen Betrieb und die Instandhaltung besorgt die KR Walter Klaus Bodenseeschifffahrt GmbH & Co. Sie wird als Betreiberin “im Laufe des Jahres ein Konzept über die Renovierung des Schiffes erarbeiten bzw. abschließen”, so Netzer. Kosten von bis zu einer Million Euro werden erwartet.

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Bregenz zur “Stadtmarke des Jahres 2014″ gekürt
Bregenz, Berlin - Die Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz ist zur "Stadtmarke des Jahres 2014" gekürt worden. mehr »
Suche Bruder
Hallo, mein Name ist Melanie und ich suche den Bruder meiner Oma.. Ich weiß das er Walter Wagner heißt müsste ca. [...] mehr »
Kaffee-Sonntags-Plausch für Tierfreunde
Liebe Tierfreunde, herzliche Einladung zu einem Kaffee-Sonntags-Plausch verbunden mit einer Tombola, jedes Los gewinnt! mehr »
Proben für “Lehre am Ball” voll angelaufen
In der aktuellen Ausgabe ist Moderatorin Bianca Oberscheider zu Gast in der Fussl Modestraße in Götzis, es gibt Bilder [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!