Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aber bitte mit Farbe

Von Beryll über Korund bis Turmalin – diese Edelsteine sind wie ein Vitaminshake oder Fruchtcocktail, der auf unseren Fingern, Ohren und Hals farbenfrohe Akzente setzt.
Ihre Juweliere im Überblick:
Geschenktipp zu Weihnachten:
Alles zum Thema Juwelen & Uhren:

Von sagenumwobenen Kronjuwelen, prächtigen Cocktailringen und farbenfrohen Earcuffs – Edelsteine waren seit Menschengedenken begehrt. Wurden sie früher in Reichsinsignien wie Krone, Zepter und Reichsapfel integriert, die ausgestellt noch heute weltweit in verschiedenen Museen und Ausstellungen faszinieren, dienten sie in den 20er-Jahren als Erkennungszeichen auf illegalen Cocktailpartys in den USA. In der Zeit von 1919 bis 1932 war der Handel mit Alkohol verboten. Der Cocktailring, ein Ring mit einem großen luxuriösen Edelstein, war das Symbol dafür, dass seine Trägerin sich offen dazu bekennt, Alkohol zu trinken.

Gekrönte Häupter.
Heute trumpft eine neue Design-Generation auf, die diesen farbenprächtigen Steinchen einen modernen und zeitgemäßen Auftritt bereitet. Und ja, es findet sich auch noch immer das eine oder andere Prinzessinenhaupt, das seinen Kopf für die prächtigen trendigen Edelstein-Kreationen hinhält. Beispielsweise die dänische Kronprinzessin Mary, die hin und wieder mit Funkelwaren des Designers Ole L. gesichtet wird, u. a. mit einer Tiara aus Mondsteinen im Carbochonschliff und Diamanten.

Berühmter Ring.
Aber auch in Großbritannien werden royale Trends gesetzt: Dank Herzogin Kate stehen Verlobungsringe mit klassischem Saphir und einem carmoisierten Kranz aus Brillanten noch immer hoch im Kurs. „Der Princess-Kate-Ring ist ein Dauerbrenner, aber auch ganze Garnituren mit Ohrringen, Anhänger und Ring sind zur Verlobung sehr beliebt“, erklärt Eva Molnar-Thielmann, O. Rein Dornbirn.

Der Cocktailring war ein Zeichen der Rebellion während der Prohibition in den USA, denn er suggerierte, dass seine Trägerin das Gesetz missachtet und auf illegalen Partys Alkohol trinkt.

Spiel mit Farben.
Daneben ist es aber vor allem ein neuer moderner Ansatz, der den Farbsteinen zusätzlich Glanz verleiht. „Bei den aktuellen Schmuck-Designs lassen sich die Designer oft von der Natur inspirieren. Das führt zu Schmuckstücken mit organischen Formen oder zu ausgefallenen Farbkombinationen“, betont die Schmuckexpertin und führt weiter aus: „Hier steht die Ästhetik von Form und Farbe im Vordergrund. Das ist besonders spannend bei Farbstein-Varietäten, die durch spezifische Einschlüsse ihren besonderen Charakter erhalten wie Sternrubine, Katzenaugen-Turmaline und Rutilquarze.“ Den sprichwörtlich letzten Schliff erhalten diese Schönheiten durch die Bearbeitung, denn erst ein entsprechender „Cut“ lässt den einzigartigen Charakter entstehen.

Familiensache.
Rubin, Turmalin, Quarz – viele Edelsteine sind namentlich bekannt. Weniger verbreitet ist das Wissen, dass sie eigene Familien bilden. So gehören der Saphier und der Rubin beispielsweise zu den Korunden, der Demantoid und Tsavolith zu den Granaten, der Aquamarin, Morganit und Smaragd zu den Beryllen und der Rubellit, Turmalin und Paraiba zu den Turmalinen, um nur ein paar wenige „Verwandtschaften“ an dieser Stelle zu nennen. Apropos Turmalin, er gehört zur farbreichsten Edelsteinfamilie mit mehr als 100 verschiedenen Farbtönen. Es gibt sogar ausgefallene neonfarbene Nuancen.

Farbwahl.
Was die Steinqualität betrifft, existiert keine allgemeingültige Klassifizierung. Bei der Bestimmung der Farbqualität spielt oft die Sättigung eine wichtige Rolle. Die nahezu unüberschaubare Vielfalt an Farben und Intensitäten machen eine Normierung schwierig und unterliegen dem persönlichen Geschmack.

Die Graduierung bei Farbsteinen, das irreführende Wort „Halbedelstein“ ist heutzutage nicht mehr gebräuchlich, unterliegt nicht wie bei Brillanten einer internationalen Normierung.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Jetzt im Fokus 5
  3. Aber bitte mit Farbe
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.