Mehr Nachrichten aus Fußach
Akt.:

800-Tonnen-Bagger trieb führerlos auf Bodensee

Arbeitsplattform "Neptun" hat sich losgerissen. Arbeitsplattform "Neptun" hat sich losgerissen. - © Seepolizei Hard
Fußach – In der Nacht auf Mittwoch hat sich in Fußach ein Schwimmbagger aufgrund des Sturms losgerissen.

 (4 Kommentare)


Laut Seepolizei dürfte sich aufgrund des Wellenschlags am Bodensee der Schubverband gelöst haben. Daraufhin trieb der Schwimmbagger in Richtung “Alte Ache Süd”, wo er aufgrund von Niedrigwasser sowie der Enge der Fahrrinne zum Stillstand kam. Der rund 800 Tonnen schwere Schleppverband (Arbeitsplattform mit Arbeitsboot) wurde durch das Feuerwehrboot Föhn noch in der Nacht fixiert und am Morgen wieder zurück zur Schiffswerft gezogen. Personen kamen nicht zu Schaden. Es dürfte kein Sachschaden entstanden sein.

(VOL.AT; Polizei)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 4

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Erfolgreiche Nachwuchsläuferinnen aus Fußach
  Premiere für das Junior Marathon Team Fußach beim Transkid-Aquathlon in Bregenz. Das Junior Marathon Team Fußach [...] mehr »
Elfjähriger Entenretter hing an Bootshaken fest
Fußach - Weil er ein Entenküken retten wollte, ist ein Elfjähriger am Sonntag am Vorarlberger Bodenseeufer [...] mehr »
Schäferhunde-Bundesmeisterschaft in Fußach
  Schäferhunde aus ganz Österreich und ihre Halterinnen und Halter messen sich am Wochenende in Fußach bei der [...] mehr »
Bundesmeisterschaft für dt. Schäferhunde 2014
Bundesmeisterschaft für Deutsche Schäferhunde 2014 - und der SC Fussach sorgt von Freitag bis Sonntag für beste [...] mehr »
Beifahrerin auf Straße geschleudert
Fußach - Offensichtlich wegen erhöhter Geschwindigkeit kam in der Nacht auf Mittwoch in Fußach ein Pkw-Lenker von der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!