GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

80 Familien bei erstem gemeinsamem Sparkassen-Kinderflohmarkt

Die drei fröhlichen Mädchen Sophie, Helena und Antonia hatten große Freude beim Verkauf ihrer alten Spielsachen.
Die drei fröhlichen Mädchen Sophie, Helena und Antonia hatten große Freude beim Verkauf ihrer alten Spielsachen. ©B. Koeck
Feldkirch. (BEK) Vergangenen Samstag veranstalteten die Vorarlberger Sparkassen zum ersten Mal gemeinsam einen Kinderflohmarkt beim Sparkassenplatz/Kreuzgasse in der Montfortstadt.
Impressionen vom Sparkassen-Kinderflohmarkt

Interessierte Familien konnten sich im Vorfeld um einen Flohmarkt-Stand bewerben. Das Echo darauf war immens: Es hätten locker 80 Stände mit kleinen Verkäufern werden können – schlussendlich gab es 40 Stände mit 80 Familien, welche bei strahlendem Sonnenschein in Feldkirch ihre Spielsachen veräusserten. Einer der Stände war jener von der Sparkasse selber, welche die Einnahmen aus den Verkäufen dem Netz für Kinder sponsern. Ein weiterer stammte vom Netz für Kinder selbst und zeigte ein Vielzahl an bunten Quietschentchen, welche für den guten Zweck verkauft wurden. Daneben gab es ein Stand der Volksschule Sebastianplatz Gisingen, welche viele tolle Spielsachen von Volksschulkindern ebenfalls für den guten Zweck verkauften: “Der Verkaufserlös geht zur Gänze an die geistig und körperlich benachteiligte 4-jährige Anna Längle aus Gisingen” hieß es auf Schildern am Stand. “Mit dem Geld können wir die Familie unterstützen und notwendige Therapien bezahlen und notwendige Hilfsmittel anschaffen.” Für alle kleinen Besucher gab es zudem ein kostenloses Kinderschminken sowie viele tolle Luftballons.

Auffallend bei diesem Flohmarkt war die ausgesprochen gute Stimmung, denn lauter fröhliche Kinder trennten sich von ihren Spielsachen, manche von ihnen hatten sogar akribisch genau jedes Spielzeug zuvor aufgelistet und sich auch einen Preis dafür überlegt. Auffallend waren aber auch die vielen wunderschönen Spielsachen selbst, manche von ihnen liebevoll gehegt und gepflegt, in der Originalverpackung schön aufgestellt – und das Schönste daran: Sowohl jene, die sie verkauft haben als auch jene, die sie ersteigert hatten, freuen sich darüber! Hoffentlich gibt es so etwas auch nächstes Jahr wieder in Feldkirch.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Feldkirch
  3. 80 Familien bei erstem gemeinsamem Sparkassen-Kinderflohmarkt
Kommentare
Noch 1000 Zeichen