Mehr Nachrichten aus Lauterach
Akt.:

6. Sparkasse Marathon: Der Countdown läuft

Beim Sponsor Intersport Eybl in Hohenems hat das Marathon OK-Team die neuesten News bekanntgegeben. Beim Sponsor Intersport Eybl in Hohenems hat das Marathon OK-Team die neuesten News bekanntgegeben. - © VOL.AT/Klaus Hartinger
von Thomas Knobel - Bregenz/Hohenems. In rund drei Wochen am Sonntag, 7. Oktober geht die sechste Auflage des Sparkasse Marathons im Dreiländereck über die Bühne. Etwas mehr als 7000 Läufer haben bislang ihre Nennungen abgegeben, rund 40.000 Zuschauer sorgen entlang der Strecke für ein tolles Ambiente und Atmosphäre.

Korrektur melden

50 Prozent der bisherigen rund 700 Starter kommt aus Deutschland, 37 Prozent entfallen auf Österreich. In den Räumlichkeiten des Dreiländer-Marathon, Intersport Eybl in Hohenems lud der Veranstalter mit seinem OK-Team zur zweiten Pressekonferenz.  

Die Bemühungen waren diesmal auf einen Streckenrekord der Frauen ausgerichtet, das starke Starterfeld bei den Herren lässt aber auch Spannung betreffend den Herrenrekord erwarten.

Der Sparkasse-Marathon hat im Vorjahr mit rund 10.000 Läufern in den verschiedenen Bewerben ein Niveau erreicht, dieses Ziel wollten die Veranstalter wieder erreichen. Nach
dem Anmeldeschluss am Mittwoch, 24 Uhr, ist klar, dass bei der sechsten Auflage ähnlich
viele Läufer wie 2011 an den Start gehen werden. Neben vielen bewährten Elementen wie Pasta-Party, Marathon-Messe und vielen Showbands entlang der Strecke beinhaltet der Marathon 2012 auch Neuheiten wie etwa die Spendenaktion an Ronald McDonald oder die Auslobung von Wellness-Wochenenden für die besten Firmenstaffeln und als besondere Attraktion für die „durchschnittlichste“ Staffel.

Kenianer dominieren auch 2012

Das Starterfeld 2012 wird – wie auch die Jahre zuvor – von Läufern aus Kenia dominiert.
Von den Frauen aus dem afrikanischen „Laufland Nummer eins“ wird diesmal die Verbesserung des bestehenden Streckenrekordes von 2:37:59 Stunden erwartet. Aussichtsreichste Läuferinnen sind Lucy Wambui Murigi (28), Ednah Kimaiyo (25) und Bekure Suntayehu (25), die allesamt in der Lage sind, die bisherige Bestzeit zu unterbieten. Auch bei den Herren sind einige Kenianer am Start, die angekündigt haben, den Vorjahresrekord von Kipchumba (2:11:18) angreifen zu wollen.

Die heimische Elite ist an vorderster Front mit den aktuell sehr erfolgreichen Läuferinnen Sabine Reiner (Dornbirn) und Sandra Urach (Andelsbuch) vertreten. Beide laufen am
7. Oktober den Halbmarathon. Ralph Staudach ist Vorarlbergs stärkster Läufer, der im Marathon an den Start gehen wird.

Kindermarathon als erstes Highlight

Schon am Samstag steigt traditionell der erste Höhepunkt mit dem Kindermarathon, der im Vorjahr 3.000 Teilnehmer angelockt hat. „Der Kindermarathon ist ein ganz wichtiger Teil des Marathons, er dient dazu, die Kleinen und Kleinsten zum Laufen zu animieren“, verleiht OK-Chef Peter Mennel diesem Event einen hohen Stellenwert.

Unterstützung für Ronald McDonald

Der Verein Ronald McDonald unterstützt in ganz Österreich Familien von schwer kranken Kindern, die längere Zeit im Krankenhaus bleiben müssen. Dadurch wird Familien der Aufenthalt in der Nähe von Krankenhäusern ermöglicht. Der Sparkasse Marathon wird pro Kind, das beim Kindermarathon am Samstag an den Start gehen wird, 50 Cent an den
Verein Ronald McDonald spenden. Die Veranstalter rechnen mit einer Spendensumme
von rund 1.500 Euro.

Firmenstaffeln mit besonderem Stellenwert

Besonderes Augenmerk haben die Veranstalter des Sparkasse-Marathons 2012 auf die Firmenstaffeln gelegt. So wird den Siegern der Klassen Damen, Herren und Mixed (2 Damen,
2 Herren) als Belohnung für ihren Erfolg ein Wellness-Wochenende in einem Vorarlberger Hotel zur Verfügung gestellt. Als vierter Sieger gilt jene Staffel, die der Durchschnittszeit aller gelaufenen Staffeln am nächsten kommt, auch dieses Quartett „wellnesst“ ein Wochenende lang.

36 Länder beim Marathon – Hälfte der Teilnehmer aus Deutschland

LäuferInnnen aus 36 Nationen werden beim Sparkasse-Marathon an den Start gehen, etwa
die Hälfte der Teilnehmer kommt aus Deutschland, ein weiteres Drittel aus Österreich. Rund sechs Prozent der SportlerInnen kommen aus dem dritten durchlaufenen Land, aus der Schweiz. 42 LäuferInnen kommen aus Italien, je 36 haben sich aus Liechtenstein und Finnland angemeldet, immerhin 40 US-Bürger laufen auch beim Marathon.

Sponsoren bleiben Marathon treu

Die Veranstalter des Sparkasse-Marathon können erfreulicherweise 2012 wieder auf die Unterstützung von der Sparkasse Bregenz, Intersport Eybl, Vorarlberger Nachrichten, ORF, Vorarlberg Netz powered by VKW setzten, zahlreiche weitere Sponsoren halten dem Marathon auch in diesem Jahr die Treue.

Alle Infos auf der Homepage

Weitere Informationen zu den Bewerben, die im Rahmen des Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee am 6. und 7. Oktober 2012 durchgeführt werden, gibt es auf der Homepage: www.sparkasse-marathon.at. Die Internetseite wird durchschnittlich von 17.000 Interessierten frequentiert und ist das wichtigste Instrument zur Kommunikation.

6. Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee

Sonntag, 7. Oktober 2012


Läufe:

Sparkasse-Marathon 42,195 km

Halbmarathon 21,0975 km

VN-Viertelmarathon 11,98 km

ORF-Walking 21,0975 km

ORF-Walking 11,98 km

Vorarlberg Netz-Staffel-Marathon powered by Wirtschaftskammer Vorarlberg

42,195 km à 4 Läufer teilen sich die Strecke

- Läufer 1: Start Lindau bis Bregenz, ca. 10 km

- Läufer 2: Bregenz bis Hard, ca. 7 km

- Läufer 3: Hard bis St. Margrethen, ca. 9 km

- Läufer 4: St. Margrethen bis ins Ziel, ca. 16 km

Start:

Sonntag, 7. Oktober 2012, 11 Uhr – Lindau Insel

Rahmenprogramm:

Vorarlberg>>bewegt Kindermarathon Samstag, 6.10., Casino-Stadion

Marathon-Messe 5. und 6.10., Inselhalle Lindau

Gesundheitssymposium 6.10., Altes Lindauer Rathaus

Pasta-Party 6.10., MS Vorarlberg, Lindau-Hafen

Inklusivleistungen

• Marathon-Messe
• Gesundheits-Symposium
• Pasta-Party auf der MS Vorarlberg
• Modernste Zeitnehmung
• Kleidertransport
• Erinnerungsmedaille
• Schiffstransfer von Bregenz nach Lindau
• Abgestimmte Streckenverpflegung
• Großes Verpflegungsdorf im Ziel
• Massageservice
• Eintritt Hallenbad Bregenz (für Frauen)
• kostenlose An- und Abreise mit Bahn und Bus im Netz des Vorarlberger

Verkehrsverbundes am Veranstaltungstag

Streckenrekorde

Männer 2:11:18 –  Marko Kipchumba (KEN) 2012

Damen 2:37:59 – Selina Chemunge (KEN) 2009

Veranstalter:

SPKB Beteiligungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH

100 % Tochter der Sparkasse Bregenz

Sparkassenplatz 1

6900 Bregenz

Österreich

Hotline: +43 (0) 50100 75100

Fax: + 43 (0) 50100 9 75199

info@sparkasse-marathon.at

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Im Gleichgewicht bleiben
Sturzprävention in Vorarlberg - Vom Wissen zum Tun  Ing. Franz Rein  und Andrea Bodemann, Sicheres [...] mehr »
7. Herbstfest im Weidach
      . Der neu gegründete Verein „d’Weidacher – Verein für ein lebenswertes Weidach“ hat auch heuer [...] mehr »
Kater gefunden in Bregenz!!
Vielleicht kennt sie jemand oder weiß, wo sie hingehört? mehr »
PG Mehrerau gewinnt bei der Schulgolf Landesmeisterschaft
Auch wenn die Temperatur und das nasskalte Wetter nicht gerade zum Golfspielen einluden, zeigten sich die Schulteams [...] mehr »
Gesundheit: MeinKarate für Menschen 50+
Karate als Jungbrunnen Karate ist optimales Gehirnjogging und hält auch im besten Alter körperlich fit - das ist [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!