Mehr Nachrichten aus Bregenz
Akt.:

59-Jährige in Bregenz sexuell belästigt

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bregenz in Verbindung zu setzen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bregenz in Verbindung zu setzen. - © Riedmann
Bregenz – Während eines Spaziergangs im Bereich des Bregenzer Wocherhafens bzw. der Schweinebucht ist eine 59-jährige Frau am Mittwochnachmittag Opfer einer sexuellen Belästigung geworden.

 (17 Kommentare)

Die 59-Jährige war eigenen Angaben zufolge gegen 14.00 Uhr im Bereich des Bregenzer Wocherhafens unterwegs. Als sie an einem Mann vorbeiging, drehte sich dieser in ihre Richtung. In Zuge dessen bemerkte sie, dass ihr Gegenüber onanierte, sich dabei aber nicht entblößte.

Täterbeschreibung: Der Mann, rund 1.80 Meter groß, wird auf 28 bis 38 Jahre geschätzt und hatte dunkle, kurze Haare.

Zeugenaufruf

Personen, die selbiges beobachtet haben bzw. wissen, um wen es sich bei dem Mann handelt, werden gebeten, sich mit der Polizei Bregenz (Tel.: +43-59133-8120) in Verbindung zu setzen.

(VOL.AT; PI)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 17

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Friedensradfahrer erreichen Bregenz
Am Donnerstag, 31. Juli 2014 gegen 11 Uhr wird die FriedensRADfahrt 2014 - eine Gruppe von rund 20 Radfahrern_innen aus [...] mehr »
Sommerlaune trotz Regenwetter
Regen und kein Ende in Sicht? Ausgerechnet zur besten Ferien- und Ausflugszeit legt der Sommer eine Pause ein. mehr »
Bodensee-Vorarlberg Tourismus wählt neuen Geschäftsführer
Bregenz, 28. Juli 2014 – Urs Treuthardt übernimmt am 1. Jänner 2015 die Geschäftsführung der Bodensee-Vorarlberg [...] mehr »
Fassade mit indirekter Beleuchtung
Bregenz. Zwar wurde zur Festspieleröffnung der Bauzaun beim Bregenzer Spielcasino entfernt, zu Ende ist das [...] mehr »
„Blood & Roses“ in der Galerie Lisi Hämmerle
Bregenz. Die Ausstellung Blood & Roses von Marina Koldobskays wurde kürzlich in der Galerie Lisi Hämmerle Bregenz [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!