GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

5:6! VEU Feldkirch verlor gegen Leader Rittner Buam

©Klaus Hartinger
Eine 5:6-Heimpleite erlitt VEU Feldkirch in der Vorarlberghalle gegen Spitzenreiter Rittner Buam.
VEU verlor gegen Spitzenreiter

Mit einer schlussendlich äusserst knappen Niederlage, in einem Spiel auf höchstem Niveau muss sich die VEU gegen Tabellenführer Ritten geschlagen geben. Die Gäste entführen die vollen Punkte ins Südtirol.

Beide Mannschaften zeigten von Beginn an eine starke Vorstellung. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen dem AHL Leader und der derzeit bestplatzierten österreichischen Mannschaft. Chancen hüben wie drüben kreierten die Offensivkräfte. In Spielminute Sieben gingen die Gäste im Powerplay in Führung und bekamen ein wenig Oberwasser. Kostner erhöhte die Führung ehe Daniel Fekete mit einem satten Schuss den italienischen Keeper überraschte und zum Anschluss traf.

Mit einer knappen Führung der Gäste starteten die Mannschaften ebenso schwungvoll wie im ersten Abschnitt. Wieder waren es die Buam die als erstes Jubeln konnten. Eisath netzte zur 3:1 Führung ein. Als die Südtiroler durch Pechlaner auf 4:1 davon zogen rechneten die meisten Zuschauer wohl schon mit einer Vorentscheidung. Doch mit viel Kampfgeist und Einsatz kamen die Feldkircher im Powerplay zunächst zum zweiten Torerfolg. Nur zwei Minuten später brachte Dietahrd Winzig mit seinem Tor zum 3:4 die Halle zum Toben. Die Feldkircher witterten nun ihre Chance und warfen alles nach vorne. Die abgebrühten Italiener schlugen im Konter eiskalt zu und erhöhten wieder um ein Tor.

Als dann Viktor Ahlström im Schlussabschnitt mit seinem zweiten Tor, einem Shorthander, das 6:3 gelang schien die Partie erneut zu Gunsten der Gäste gelaufen. Aber wieder schlug die VEU zurück. Mit einem Doppelschlag durch Stanley (49) und Maier (50) stand die Partie wieder auf des Messers Schneide. Der Endspurt der Feldkircher blieb aber unbelohnt und so mussten sich die Lampert Chracks knapp geschlagen geben.

FBI VEU Feldkirch – Rittner Buam 5:6 (1:2,2:3,2:1)

Feldkirch,  1236 Zuschauer

Torfolge: 0:1 Ahlström V. (7 PP1), 0:2 Kostner (14), 1:2 Fekete (16), 1:3 Eisath (23), 1:4 Pechlaner (29), 2:4 Birnstill (33 PP1), 3:4 Winzig (35), 3:5 Spinell (37), 3:6 Ahlström V.      (46 SH), 4:6 Stanley (49), 5:6 Maier (50)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Feldkirch
  4. 5:6! VEU Feldkirch verlor gegen Leader Rittner Buam
Kommentare
Noch 1000 Zeichen