Mehr Nachrichten aus Lauterach
Akt.:

4,5 Millionen Euro für neue Produktion

4,5 Millionen Euro für neue Produktion
von Michael Gasser - (VN) Lauterach - i+R-Schertler investiert kräftig in neue Fenster- und Türenproduktion.

Korrektur melden

Nach etwas weniger als 12 Monaten Bauzeit ist die neue Fenster- und Türenproduktion des Lauteracher Bauunternehmens i+R-Schertler fertiggestellt. In einer 3000 Quadratmeter großen Halle befindet sich eine der modernsten Anlagen zum Bau von hochwertigen Fenstern und Türen in Holz und Holz/Aluminium. Man sei am bisherigen Standort an die Kapazitätsgrenzen gestoßen, so i+R-Abteilungsleiter Thorsten Hölzlsauer zu den VN.

Mit dem Neubau an der Bregenzerach hat das Unternehmen die Weichen für die Zukunft gestellt. Man habe die Produktionskapazität um rund 30 Prozent erhöhen können, so Hölzlsauer weiter. Herzstück ist eine neue CNC-Anlage, mit der eine Vielzahl unterschiedlicher Fenster- und Türentypen hergestellt werden kann. Neu ist auch eine eigene Lackiererei, wo ein Roboter im Einsatz ist und für gleichbleibend gute Farbqualität sorgt. Die hauseigene Lackiererei bringe zudem große Zeitvorteile. „Die Durchlaufzeit hat sich von fünf bis acht Wochen nun auf drei bis fünf Wochen verkürzt“, so Hölzlsauer.

9 neue Mitarbeiter

Die neue Produktionsstätte hat positive Auswirkungen auf den Personalstand. So wurden durch die 4,5-Millionen-Euro-Investition neue Arbeitsplätze geschaffen. 41 Mitarbeiter, davon fünf Lehrlinge, finden in der neuen Fenster- und Türenproduktion eine Beschäftigung. Und die Mitarbeiter haben alle Hände voll zu tun. Hölzlsauer spricht von vollen Auftragsbüchern.

Schon 2010 sei ein sehr gutes Jahr gewesen. Trotz der Baumaßnahmen und eines Ausfalls von rund einem Monat habe man im Vergleich zu 2009 zulegen können. Für heuer sind Steigerungen im zweistelligen Bereich geplant. Rund die Hälfte der Aufträge kommen aus dem eigenen Haus, der Baufirma i+R-Schertler. Die restlichen von externen Kunden. Der Exportanteil liegt laut Hölzls­auer bei rund 15 Prozent.

Beim Volumen bildet die Fensterproduktion mit einem Anteil von 85 bis 90 Prozent klar den Schwerpunkt. So werden am neuen Standort jährlich zwischen 5000 und 8000 Fenster produziert, womit der Traditionsbetrieb, der seit über 50 Jahren Fenster und Türen herstellt, zu den größten im Land zählt. (VN)

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Vermisst
Charly vermisst in Lauterach, Areal Fa. Loitz/Umgebung. 4 1/2 Jahre, weiblich, klein, sehr scheu mehr »
Gebietsvertreter Sitzung der Obst- & Gartenbauvereine Unterland
  Gebietsvertreter Sitzung der Obst- & Gartenbauvereine Unterland           Am Freitag, 14. November 2014 [...] mehr »
Ausstellung Ilse F. Konrad
"Es war - es ist - es wird sein"   Unter dem Titel "Es war - es ist - es wird sein" zeigte Ilse F. Konrad Eindrücke [...] mehr »
Zünftiges Martinifest bei SeneCura Lauterach
Lauterach. Ein ganz besonderes Fest fand kürzlich im SeneCura Sozialzentrum Lauterach statt: BewohnerInnen, Angehörige [...] mehr »
Besucheransturm im „Gweih“
Die traditionelle Weihnachtausstellung bei Reinhard und Cornelia Götze war erneut eines der Novemberhighlights von Lauterach. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!