GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

44 neue Wohnungen in der Stiegstraße: Kosten 10 Millionen Euro

44 neue Wohnungen in der Stiegstraße entstehen
44 neue Wohnungen in der Stiegstraße entstehen ©VN-TK
RANKWEIL. Die beiden Vorarlberger Bauträger Wohnbauselbsthilfe in Bregenz und Atrium mit Sitz in Lauterach errichten in der Rankweiler Stiegstraße insgesamt 28 gemeinnützige Wohnungen und 16 Eigentumswohnungen. Die gesamten Baukosten belaufen sich auf 9,9 Millionen Euro. Die Fertigstellung beider Projekte ist für Sommer 2019 geplant.
44 neue Wohnungen in der Stiegstraße entstehen

Leistbares Wohnen ist in Rankweil schon seit vielen Jahren ein wichtiges Thema. Die Marktgemeinde Rankweil arbeitet dabei laut Bürgermeister Martin Summer eng mit den gemeinnützigen Wohnbauträgern Vogewosi, Wohnbauselbsthilfe und Alpenländische Heimstätte zusammen. Im Vorarlberger Oberland nimmt die Marktgemeine Rankweil eine Vorreiterrolle bei der Anzahl der gemeinnützigen Wohnungen ein. Das Projekt der Wohnbauselbsthilfe in der Rankweiler Stiegstraße ist eine gelungene Mischung zwischen gemeinnützigen Wohnbau und Wohnen im Eigentum. Zudem wird durch die großzügige Grünraumgestaltung eine hohe Aufenthaltsqualität für das Quartier und eine neue öffentliche Verbindung zwischen Montfortstraße und Stiegstraße geschaffen. Seit dem September laufen die Bauarbeiten für die Errichtung der 28 Miet- bzw. Mietkaufwohnungen, die durch die Marktgemeinde Rankweil in weiterer Folge vergeben werden, auf Hochtouren. Die Gesamtkosten betragen 4,4 Millionen Euro. Nach dem Aushub und der Fertigstellung der Bodenplatten sind die Arbeiten in vollem Gang, alles läuft nach Plan.

Atrium-Kleinwohnanlage mit 16 Wohnungen

In den nächsten Tagen beginnen auf einem separaten Grundstück, aber gleich anschließend an das Projekt Wohnbauselbsthilfe, die Bauarbeiten für 16 neue Wohnungen. Diese Kleinwohnanlage in sonniger Lage mit 2-, 3-, und 4-Zimmer-Terrassenwohnungen werden vom Bauträger Atrium errichtet und sind noch verfügbar. Die barrierefreie Ausführung mit Tiefgarage und Lift, Photovoltaik und Wärmepumpe entspricht dem neuesten Anforderungsprofil. Kostenpunkt der 16 neuen Wohnungen sind 5,5 Millionen Euro. Zusammen mit den 28 Wohnungen von der Wohnbauselbsthilfe sollen auch die 16 Wohnungen vom Bauträger Atrium im Sommer 2019 fertiggestellt sein. Die unabhängig voneinander verwalteten Häuser sind durch eine gemeinsame Tiefgarage verbunden. Zusätzlicher Pluspunkt: Verkehrsfreies Quartier mit attraktiv gestalteten allgemeinen Außenanlagen. VN-TK

Wohnanlage Stiegstraße in Rankweil

Bauträger: Wohnbauselbsthilfe in Bregenz – 28 Miet- Mietkaufwohnungen, Kosten: 4,4 Millionen Euro, Baubeginn: September 2017, Fertigstellung: Sommer 2019;

Kleinwohnanlage „Unterm Stieg“ in Rankweil:

Bauträger: Atrium – 16 Wohnungen – 2-, 3-, 4-Zimmer-Terrassenwohnungen, Kosten: 5,5 Millionen Euro, Baubeginn: November 2017, Fertigstellung: Sommer 2019

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Wirtschaft Vorarlberg
  3. Rankweil
  4. 44 neue Wohnungen in der Stiegstraße: Kosten 10 Millionen Euro
Kommentare
Noch 1000 Zeichen