430.000 Euro für Jugendorganisationen

Akt.:
2Kommentare
Auch die Feuerwehrjugend wird gefördert
Auch die Feuerwehrjugend wird gefördert - © Gerhard Scopoli
Bregenz – Die Landesregierung bewilligte den 2016er-Zuschuss für verbandliche Jugendarbeit. Insgesamt gehen 430.000 Euro an 16 Organisationen.

Für das Jahr 2016 wurde ein Landesbeitrag in Höhe von 430.000 Euro für die verbandliche Jugendarbeit bewilligt.  In den 16 Jugendorganisationen sind insgesamt mehr als 40.000 Mitglieder organisiert.  Die Tätigkeiten in den verschiedenen Jugendorganisationen sind vielfältig und reichen in sehr viele gesellschaftliche Bereiche hinein.

Die Aufteilung des Landesbeitrags erfolgte auf Empfehlung des Landesjugendbeirates. Die Jugendorganisationen unterbreiten anhand selbst erarbeiteter Richtlinien einen Vorschlag zur Geldverteilung. Die Höhe der Landesbeiträge für die einzelnen Jugendorganisationen richtet sich nach dem Mitgliederstand und den geleisteten Aktivitäten.

Alphabetisch geordnete Liste

  • Aktion kritischer Schüler_innen
  • Alpenvereinsjugend
  • Blasmusikjugend
  • Chorverbandsjugend
  • Feuerwehrjugend
  • Gewerkschaftsjugend
  • Österreichische Wasserrettung – Jugend
  • Jungbauernschaft
  • Junge ÖVP
  • Katholische Jugend und Jungschar
  • Mittelschülerkartellverband
  • Naturfreundejugend
  • Pfadfinderinnen und Pfadfinder
  • Ring Freiheitlicher Jugend
  • Schülerunion
  • Sozialistische Jugend

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Arbeiter in Gaschu... +++ - Vorarlberg: Alkoholisierter Ma... +++ - Mädchen flüchtet nach Unfall i... +++ - Vom Balkon gestürzt: Tödlicher... +++ - Neue Stadtbücherei für Dornbir... +++ - Nach Einbruch Feuer gelegt: Tä... +++ - Festspiel-Wetter: "Carmen" kön... +++ - Blobbing-Meisterschaft in Hohe... +++ - Zimmererlehrlinge bauen Brücke... +++ - "Begegnung am Berg" - Franz Lu... +++ - Islamische Glaubensgemeinschaf... +++ - 4 Drogen-Anzeigen pro Tag in V... +++ - Vorarlberg: Politiker auf Wahl... +++ - Wehrpflichtbefreiung für Poliz... +++ - Vorarlberg/Hohenems: Grass-Anr... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung
NULL